Wiedersehen im Land der Weihnachtssterne

Das Buch “Im Land der Weihnachtssterne” hat mich so begeistert, dass Teil 2 sofort folgen mußte! Wie geht es weiter mit Stella und wer ist ihr Vater?

Wiedersehen im Land der Weihnachtssterne

Die Weihnachtsstern-Saga 2

von

Lea Thannbach

512 Seiten

Weihnachtssterne Teil 2
Bildquelle und Klappentext: Ullstein Verlag

Klappentext:

Kalifornien, 1940: Lizzys Eltern haben den Weihnachtsstern zum weltweiten Symbol für das Fest der Liebe gemacht. Nun übernimmt die junge Frau mit ihren Brüdern die Farm. Als ein großer Brand ausbricht, ist das erfolgreiche Unternehmen in Gefahr, und die Familie droht, alles zu verlieren. Während Lizzy versucht, die Farm zu retten, begegnet sie auf den Feldern dem geheimnisvollen Arbeiter Miguel, der ihr Herz zutiefst berührt …

Meine Meinung:

Nahtlos knüpft die Geschichte an den ersten Teil an. Stella, wieder allein im Haus ihrer Mutter, kommt einfach nicht zur Ruhe. Denn obwohl sie mit dem Verlust ihrer Mutter noch stark zu kämpfen hat, kommen nun ganz neue Probleme auf sie zu. Sie bekommt unerwartet Besuch in München. Und dieser Besuch könnte die Beziehung zu ihrer Familie in Kalifornien in ein ganz anderes Licht rücken!

Auch über die Vergangenheit erfährt der Leser mehr. Die wahre Geschichte von Inge, Stellas Mutter, wird erzählt. Und wie es kommen konnte, dass so lange niemand wußte, dass Inge adoptiert wurde.. und wie war das mit Stellas Vater??

Die Geschichte reißt dich mit und zieht dich hinein in den Strudel der Familiengeheimnisse… die alle für sich vielleicht Kleinigkeiten sind, doch durch die lange Zeit im Verborgenen zu riesigen Felsen wurden, die fast unüberwindlich scheinen.

Vielleicht findet wenigstens Stella ihren Platz in der Familie und im Leben?

Ein klein wenig verwirrend war dieses Mal die Geschichte, weil die Kapitel immer wieder unterschiedlich in der Zeit hin und hier springen. Mal ist Stellas Mutter noch ein Kind, dann ist sie fast erwachsen, dann im Heute, dann wieder zu Inge als Teenager.. das störte mich ein wenig im Lesefluss, da ich immer erst mal überlegen musste, wer hier schon was weiß. Durch dieses unsortierte hin und her springen ziehe ich einen halben Stern ab, das war mir einfach ein wenig zu viel des Guten.

Aber ansonsten wieder mal eine herzzerreißende Story!!

4 1/2 Sterne

4 1-2

Datenschutz: Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.