Totenblass

Ein ritualgleicher Mord, eine über-engagierte Ermittlerin, ein Kommissar mit Macken… und ein mysteriöser Mörder.. Stoff für einen spannenden Thriller… hier kommt

Totenblass

von

Frederic Hecker

Ungekürzte Lesung, Gelesen von Achim Buch

Laufzeit: ca. 885 Minuten

Bildquelle und Klappentext:
Verlagsgruppe Random House

Klappentext:

Frankfurt an einem nasskalten Novemberabend: Eine nackte, mit seltsamen Wunden übersäte Frauenleiche treibt im Main. Kriminalhauptkommissar Joachim Fuchs und seine neue Kollegin, die junge Fallanalystin Lara Schuhmann, stehen vor einem Rätsel. Nach der Obduktion sind sie überzeugt, dass sie es mit einem perfiden Serienmörder zu tun haben. Als Fuchs während der Ermittlungen der Zeugin Sophia näherkommt, wird er wegen Befangenheit von dem Fall abgezogen. Auf eigene Faust ermittelt er weiter – und setzt damit eine folgenschwere Ereigniskette in Gang …

Meine Meinung:

Lara, die junge Fallanalystin, bekommt an der Seite von Fuchs bei ihrem ersten Fall nach dem Studium einen grausamen Mord zugeteilt. Eine scheinbar ausgeblutete Frauenleiche wird im Fluß gefunden. Es gibt Anzeichen, dass der Täter versucht hat zu verhindern, dass die Leiche gefunden wird.

Doch bald darauf wird die nächste Leiche gefunden und dieses Mal wollte der Täter, dass sein Opfer gefunden wird, denn sie wurde öffentlich zur Schau gestellt. Die Ermittler stehen vor einem Rätsel. Was treibt den Täter an? Warum diese neue Vorgehensweise und wieso das Ausbluten?

Bald stellen sich bei der Opferwahl Gemeinsamkeiten heraus. Und als Fuchs einer Zeugin ein wenig zu viel Zuneigung entgegen bringt, wird er von dem Fall abgezogen. Seine Kollegin Lara hingegen scheint sich mehr denn je zu Engagieren und Fuchs ist schnell der Meinung, dass sie evtl. zu weit geht, um sich in den Vordergrund der Ermittlungen zu drängen. Er ignoriert sie und ermittelt nun auf eigene Faust und im Geheimen.

Fuchs wird sogar schneller fündig, als gedacht und hat bald einen möglichen Verdächtigen. Er ermittelt in der Vergangenheit des Mannes… was würde ihn zum Mörder machen?

Die Story ist rasant, die Protagonisten sympatisch und interessant, impulsiv aber trotzdem logisch agierend. Das mag ich sehr. Bis zum Schluß bleibt die Geschichte spannend, ich war überrascht, vom wahren Täter. Auch die Motive hätte ich so nicht erwartet…

Das Ende war dann aber mehr als böse und unerwartet… ein sehr spannender und überraschender Thriller!

5 Sterne


Datenschutz: Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.