They Never Touched My Heart – Teil 3

Paul ist wieder da…. und er erzählt uns erneut von seinen äußerst erotischen Abenteuern. Den zweiten Teil von Pauls Abenteuern konntet Ihr HIER  sehen… Schauen wir mal, was der heiße Australier in Band 3 erlebt:

They Never Touched My Heart – Teil 3

von

Quinn J. Fletcher

(ca. 116 Seiten)

Bildquelle: www.quinnjfletcher.de

Klappentext:

Der gebürtige Australier Paul hat als Leibwächter in der High Society Karriere gemacht. Der durchtrainierte und smarte Traummann hat ein leichtes Spiel beim weiblichen Geschlecht. Er trifft auf seinen Geschäftsreisen viele Millionärsgattinnen und Frauen in Führungspositionen, die seiner dominanten Männlichkeit verfallen. Natürlich haben auch andere hübsche Frauen bei ihm eine Chance. Es gibt viele Frauen, die ihm gefallen – er ist der Mann für eine heiße, unverbindliche Affäre. Die Frauen lieben seine Dominanz und die fantasievollen erotischen Spiele, auf die er sich mit ihnen einlässt. Er erzählt in seiner lockeren Art, so als würde die Leserin / der Leser ihn kennen, von den verschiedenen Begegnungen, die zwar seine Lust gestillt haben, aber nie sein Herz berührt haben…
Der dritte Teil von They Never Touched My Heart führt ihn in den Schwarzwald, wo die Gattin eines schwerreichen Unternehmers ihre dunkle Lust mit ihm ausleben will.
Ein weiterer Klient wartet in Hamburg auf ihn – doch dieser ist leider männlich. Trotzdem erlebt Paul in Hamburg eine spannende Zeit und auch die Erotik kommt nicht zu kurz, denn er trifft noch ein weibliches Wesen, dass dem Ausleben körperlicher Lust nicht abgeneigt ist…
Sein Chef erwartet außerdem, dass er noch einmal die Psychologin aufsucht. Paul reizt ihre attraktive Erscheinung, aber sieht das ganze ansonsten als Spiel, was der Therapeutin gar nicht recht ist. – Kommt es zum Bruch?
Am Schluss gibt es einen Blick auf Paul aus einer überraschend anderen Perspektive.

Meine Meinung:

Witzig, rotzfrech und frivol geht es weiter mit Pauls Erzählungen.

In Teil 3 geht es heiß her, wenn Paul als DOM gefordert wird und einen ganzen Tag lang die Vorzüge einer “Sklavin” genießen darf. Dabei ist er nicht der “klassische” DOM, wie man ihn aus romantischen Büchern kennt. Nein, Paul ist schonungslos ehrlich und gibt zu, dass es auch nervig sein kann, wenn das kleine, sexgeile Luder  immer nur “Ja Herr” sagt und unterwürfig guckt, dass es anstrengend ist, wenn sie ständig um einen rum ist und Dir Deine Wünsche erfüllen will…

Auch die anderen Abenteuer, von denen Paul erzählt, sind frech, sexuell-offen und lebhaft ehrlich.

Paul liebt Sex und Dominanz. Er ist nicht der Kuscheltyp und legt auch keinen Wert auf ein erneutes Wiedersehen mit seinen Gespielinnen. Doch, wenn er sich auf einen Frau als Sexpartnerin einläßt, dann gibt er der Frau immer das Gefühl, etwas ganz Besonderes zu sein. DAS ist Paul´s Stärke. Allerdings ist er auch selbstsüchtig genug um zuzugeben, dass es ihm vorrangig um SEINE Bedürfnisse geht.

Man kann sich beim Lesen hervorragend in die Frauen hineinversetzen, man versteht, warum sie Paul so anziehend finden und auch ich würde ihm ganz sicher verfallen.  😉

Der dritte Teil von Paul´s frivolen Sexabenteuern ist noch frecher, hat mehr Sexszenen und hat mir bisher am Besten gefallen!

Ich hatte unheimlich viel Spaß beim Lesen und fand die Storys sehr anregend! Paul ist einfach eine “geile Sau” und man kann ihm nicht widerstehen.

Übrigens kann man alle Teile unabhängig voneinander lesen, denn es gibt in jedem Buch eine kleine Einleitung, um Paul kennenzulernen.

Von mir bekommt Teil 3 von “They never touched my heart”

5 erotisch-frivole Sterne.

 Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.