Society 1 – Der Kreis der Zwölf

Heute geht es um Macht, Geld, Schönheit und eine uralte Prophezeihung… klingt doch nach einem faszinierenden Buch, oder?

Society – Der Kreis der Zwölf

Die Society-Reihe Teil 1

von

Maggie Hall

448 Seiten

Bildquelle und Klappentext:
Verlagsgruppe Random House

Klappentext:

Avery Wests Familie kann eigentlich alles möglich machen. Sie gehört nämlich einer mächtigen Geheimgesellschaft namens »Circle« an. Und sie alle denken, Avery sei das fehlende Bindeglied einer uralten Prophezeiung. Ein paar wollen sie als Pfand. Einige möchten ihren Tod. Um ihr Leben zu retten, muss Avery einer Spur folgen, die sie von den Pariser Boulevards in die Gässchen Istanbuls führt. An ihrer Seite der wunderschöne, unberechenbare Stellan und der so mysteriöse wie faszinierende Jack. Doch kann sie ihnen trauen?

Meine Meinung:

Anders als ich erst erwartet hatte, handelt es sich bei diesem Buch um ein Jugendbuch. Es geht um das Highschool-Girl Avery, das durch die vielen Umzüge keine Freunde und kein Sozialleben hat. Ihre Mutter muß durch ihre Arbeit durch ganz Amerika reisen und ihren Vater kennt Avery nicht. So ziehen die beiden Frauen also immer wieder von einem Ort zum nächsten.

Avery zwingt sich, keine Freundschaften zu schließen, keine sozialen Kontakte zu knüpfen und ist allgemein eher schüchtern und unauffällig. Bis der Neue an ihrer derzeitigen Schule sie zum Abschlußball einlädt. Dort überschlagen sich allerdings die sonderbaren Ereignisse und bald darauf sitzt Avery in einem Flugzeug nach Paris. Sie soll ihre Familie kennenlernen. Ihre Familie? Bisher wußte sie nichts von anderen Verwandten. Und so ist sie zwar ängstlich aber auch neugierig.

In Paris landet sie in einer Welt, die sie sich nicht im Traum hätte vorstellen können. Prominente, Politiker, Macht und Geld dominieren das Bild. Wer ist sie wirklich?

Bald darauf erfährt sie von einer Prophezeihung und den möglichen Folgen, sollte sich diese erfüllen… und… dass SIE selbst eventuell die Hauptrolle in dieser Prophezeihung spielen könnte! Sie schwebt in Lebensgefahr und es beginnt ein Katz und Maus Spiel mit ihren angeblichen Beschützern und ihren Häschern.

Die Story entwickelt sich zu einer rasanten Jagd nach geheimnisvollen Hinweisen und Artefakten und zu einer Jagd auf Leben und Tod.

Aus Freunden werden Feinde und aus Feinden Freunde und am Ende steht nicht nur Averys Leben auf dem Spiel… doch das, was sie retten könnte, wird ihr Ende sein…. wie wird sie sich entscheiden?

Das Buch ist eine kurzweilige, rasante Story mit interessanten Charakteren und Geheimnissen aus der Vergangenheit, die die Geschichte zu einem nette Lesevergnügen machen.

Ich habe mich vom Cover leiten lassen und hätte mir mehr Glamour gewünscht, mehr Society, das kommt allerdings in diesem Buch ein wenig kurz. Daher…

4 Sterne


Datenschutz: Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.