Muse of Nightmares 2

Die Geschichte um Lazlo den Träumer geht in die letzte Runde. Schon der letzte Band “Das Geheimnis des Träumers” hat gezeigt, dass es noch größere Geheimnisse als die Zitadelle allein gibt. Wie endet die Geschichte und kommen Lazlo und Sarai endlich zusammen?

Muse of Nightmares

Buch 4

Das Erwachen der Träumerin

von

Laini Taylor

368 Seiten

Muse of Nightmares 2
Bildquelle und Klappentext:
Bastei Lübbe Verlag

Klappentext:

Gerade noch war Lazlo der unscheinbare Bibliothekar aus Zosma, der von der vergessenen Stadt Weep träumte. Jetzt hängen die Hoffnungen all ihrer Bewohner an ihm, und Lazlo steht vor einer unmöglichen Entscheidung: Entweder er rettet die Liebe seines Lebens – oder Weep. Sein Gegner ist unberechenbar, und ohne die Hilfe von Sarai kann er ihn nicht bezwingen. Doch ist ihre Liebe stark genug, um alle Hindernisse zu überwinden und Weep endlich zu befreien?

Meine Meinung:

Lazlo ist fest entschlossen, Menschen und “Götterbrut” zusammenzuführen und eine gemeinsame Zukunft möglich zu machen. Doch als eine Annäherung greifbar nahe ist, taucht ein neuer Feind auf und stürzt die Freunde in einen alptraumhaften Abgrund! Es scheint keine Rettung für die Kinder zu geben und Lazlo kann nur hilflos zusehen, wie seine geliebte Sarai dem Untergang geweiht ist.

Doch der neue Feind ist bei genauerer Betrachtung gar kein wütendes Monster sondern genauso seelisch zerstört wie Minya. Allerdings scheint es für dieses Monster keine Rettung zu geben. Im Gegenteil. Nichts kann es aufhalten und so scheint dies das Ende der Götterbrut zu werden.

Die Geschichte nimmt einen anderen Verlauf, als erwartet und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die Protagonisten haben sich entwickelt und ihre neuen Eigenschaften faszinieren und fesseln. Es ist unglaublich, was für fantastische Ideen aus der Feder der Autorin sprudeln.

Eine gelungenes und überaus perfektes Ende der Geschichte… obwohl ich hoffe, das dieses Ende nicht so endgültig ist, wie es scheint…

5 Sterne

Datenschutz: Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.