Jahreshighlights 2021

Bevor das Jahr sich dem Ende neigt, möchte ich euch noch meine ganz eigenen

Top 10 des Jahres 2021

Buchfeeling Top 10 2021

vorstellen. Hier kommen die Bücher, die mich 2021 besonders bewegt haben. Ich vergebe hier keine Plätze, all diese Bücher stehen auf Platz 1 der Liste. Sie werden lediglich nach Datum sortiert. Beginnen wir also mit

Nummer 1

Im Land der Weihnachtssterne hat mich im Januar tief bewegt. Die Geschichte einer jungen Frau, die von München nach Kalifornien geht, eine schwere Kindheit erlebt, durch viele Rückschläge nur stärker wird und am Ende vielleicht ihr Glück findet? Die Mischung aus Gegenwart und Vergangenheit, die spürbaren Emotionen und der spannende Werdegang des Weihnachtssterns machen die Geschichte so wundervoll!

Nummer 2

Im April fand mit Die Zeit der Finsternis die Blut-und-Knochen-Saga ihren heroischen Abschluss. Ich liebe diese Reihe voller blutiger Schlachten, anspruchsvoller Charaktere und epischer Handlung. Ein High-Fantasy-Epos der besonderen Art.

Nummer 3

Ein Schmankerl für Fans des Morbiden ist das Buch Blake – Der Geschmack des Todes. Blake ist sicherlich nicht jedermann Sache, er ist unabhängiger Berater des FBI und außerdem hat er ein ganz besonderes, blutiges Hobby. Auch Teil 2 dieses abgewrackten, schlampigen und asozialen Freaks hat mich wieder begeistert. 😉

Nummer 4

Noch ein blutiger Thriller hat es auf diese Liste geschafft: Blood World – Die Zukunft ist in Blut geschrieben. Es handelt sich um einen Thriller mit retro-Charakter, wie ein Mafia-Krimi aus den 80ern. Blut als Mittel, die Alterung aufzuhalten und der gnadenlose Kampf um geeignete Blut“lieferanten“. Brilliant ehrlich und dramatisch traurig.

Nummer 5

Ein absolutes Highlight in diesem Jahr war natürlich Die Rückkehr der Zwerge, im doppelten Sinne… nein, eigentlich im Dreifachen. Denn einerseits ist der Name Programm und andererseits gab es gleich 2 Bände!! Eine geniale Fortsetzung und ein genialer Neuanfang. Ich liebe diese Story und freue mich, dass der Autor Markus Heitz dem Drängen der Fans nachgegeben hat.

Nummer 6

Aber auch romantisch-mysteriös gab es Highlights in diesem Jahr, wie zum Beispiel Die Magnolienfrauen. Eine zauberhafte Geschichte über 2 Generationen von Frauen, die sich gegen Männer behaupten und ihren eigenen Weg gehen müssen. Und das Ganze in wundervoller Kulisse.

Nummer 7

Und, wieder Lust auf Blut? Dann hätte ich da noch Der Blutkünstler. Hier geht es um einen sehr speziellen Profiler, der sich tief in die Psyche eines Killers hineinversetzen kann. Ein scheinbar empathieloser Profiler mit Ecken und Kanten, ein blutrünstiger Täter mit einem Hang zum Sadismus und brutale Einblicke in die Taten machen aus dem Buch sicher keine Story für Jedermann, aber einen extrem spannenden Thriller.

Nummer 8

Auch das nächste Buch ist nichts für schwache Nerven, denn in Der Angst verfallen werden Kinder ermordet! Jedoch ist die Geschichte aus der Sicht der Ermittler erzählt, was sie nicht so blutrünstig macht. Durch die emotionale Verstrickung der Ermittler, die verwirrenden Hinweise und immer wieder neue Verdächtige und Motive bleibt die Story konstant auf einem sehr hohen Spannungslevel. Mit überraschendem Ende.

Nummer 9

Doch auch in Sachen Romantik hätte ich da noch etwas für euch. Die Liebe lieber -Gesamtausgabe. Hierbei handelt es sich um 2 Romane in einem Band, die aufeinander aufbauen. Es geht natürlich um die große Liebe, einmal in Griechenland und einmal in Italien. Die Geschichten wecken Urlaubsfeeling, sind mit einer zauberhaften Protagonistin bestückt und gehen zu Herzen.

Nummer 10

Als Nummer 10 möchte ich gleich drei Bücher nominieren. Die Zwerge-Bände von Christian von Aster. Mit dieser Reihe ganz außergewöhnlicher Fantasy hat mich der Autor begeistert. Hier erlebt der Leser High-Fantasy in Vollendung. Die Sprachgewandtheit dieses Autors ist überwältigend. Die Bücher lesen sich, als wäre die Handlung historisch belegt und es gäbe keinen Zweifel, dass die Geschichte genau so auch wirklich stattgefunden hat! Einfach nur genial!!

Das waren meine Highlights in diesem Jahr. Gelesen habe ich 2021 genau 85 Bücher.

Natürlich gab es noch mehr tolle Bücher, auch wenn sie mal nicht 5 Sterne bekamen blieben sie in Erinnerung. Und natürlich gab es auch Flops und Enttäuschungen. Doch den Autoren zu Liebe möchte ich diese hier nicht noch einmal extra aufführen. Die findet ihr auch so.

Wie sieht eure Toplist aus? Was haltet ihr von meiner Liste?

Jetzt wünsche ich euch erst einmal ein wundervolles Weihnachtsfest und kommt gut ins neue Jahr.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.