Grimm Suicide Love

Im letzten Jahr habe ich bereits ein Buch des Autorinnen-Duos Mika D. Mon gelesen. Es handelte sich um “Following you” und irgendwie bin ich mit der Story damals nicht so ganz warm geworden….

Was hat mich bewogen, trotzdem nochmal ein Buch der Autorinnen zu lesen? 1. das Cover! Ist es nicht genial?! 2. der Klappentext…

und… hat es sich gelohnt? Achtung Spoiler: JA!

Grimm: Suicide Love

Grimm Teil 1

von

Mika D. Mon

304 Seiten

Grimm_Suicide Love

Klappentext:

»Ich habe keine Angst vor dem Tod!« »Ich weiß«, haucht seine raue Stimme leise. »Du liebst ihn ebenso wie ich.«

Sein Name ist Grimm. Er hat meine Familie getötet und jetzt werde ich ihn töten. Allein auf diese Rache habe ich die letzten Jahre hingearbeitet. Dafür lebe ich. Aber als ich ihm endlich gegenüberstehe und ihm meine Klinge an den Hals halte, fühle ich meine Emotionen über mich hereinbrechen.

Mein Name ist Grimm. Ich bin tot. Nur in den Momenten, in denen mir der Tod am nächsten ist, schlägt mein Herz. Aber du, deine Gefühle, deine Tränen, sie regen etwas in mir. Was ist es? Ich weiß es nicht aber ich will mehr davon. Mehr von dir.

Meine Meinung:

Die Story beginnt mit der jungen Frau Lucia. Sie ist in einer Zwangsehe in Kolumbien gefangen, wird von ihrem Ehemann zwar scheinbar geliebt, aber auch vergewaltigt und mißhandelt. Nach und nach erfährt der Leser, dass Lucia ihre Eltern, die Mafia-Bosse ihres Clans, bei einem Massaker verloren hat und nun Rache geschworen hat. Denn sie hat den Mörder gesehen. Sie nimmt ihr Schicksal hin, um eines Tages ihre ganz persönliche Rache zu bekommen.

Grimm, der Mann, den Lucia jagt, ist ein Auftragskiller. Doch nicht irgendeiner. Er ist schnell, effizient und gefühllos. Er macht sich keine Gedanken über das Warum, wenn er den Auftrag bekommt, zu töten.

Endlich ist es soweit, Lucia darf ihre Rache nehmen und endlich den lange gehassten Feind töten. Dabei merkt sie, dass es gar nicht so einfach ist, einen gefühllosen Killer zu ermorden. Doch der Plan gelingt…

Und so nimmt eine Geschichte ihren Lauf, die unheimlich fesselnd, düster und lebendig ist, auch wenn die Protagonisten sich mehr Tod als lebendig fühlen.

Die Person Grimm kam mir vertraut vor, bis ich mich erinnerte, dass er ja im Buch “Following you” auch eine Rolle spielte! Gut, dass er eine ganz eigene Geschichte bekam! Ich mag Grimm sehr gern! Er ist nicht der typische Bad Boy, wie man ihn aus anderen Geschichten kennt. Grimm ist einzigartig, seine inneren und äußeren Wunden machen ihn zu einem spannenden Charakter. Ich finde ihn wirklich toll dargestellt.

Die Story gefällt mir richtig gut, auch wenn ich den Schluss nicht mag. Aber hey, ein Cliffhanger mußte wohl sein… allerdings bin ich mir daher nicht ganz sicher, ob ich den 2. Teil der Geschichte lesen werde… mal schauen. Ich habe bedenken vor zu viel Gewalt, Leid und Brutalität.

Auf jeden Fall ist der erste Teil von Grimm brutal, spannend und nichts für zarte Gemüter. Aber auch gefühlvoll, emotional und gnadenlos ehrlich. Da die Handlung an sich sehr vorhersehbar ist und ich recht früh wußte, wer was getan hat und warum… ziehe ich einen halben Stern ab. Ansonsten, top!

4 ½ Sterne


Datenschutz: Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.