Die Spur – Er wird dich finden

Die Bücher des Autors Jan Beck sind schonungslos brutal und fesselnd bis zur letzten Seite. Schon DAS SPIEL und DIE NACHT konnten mich begeistern, darum mußte natürlich auch das neueste Buch auf meinen Reader:

Die Spur – Er wird dich finden

Björk und Brand Reihe (3)

von

Jan Beck

416 Seiten

Die Spur - Er wird dich finden
Bildquelle und Klappentext: Verlagsgruppe Randomhouse

Klappentext:

3 Städte. 3 Opfer. Und nur 48 Stunden, um den nächsten Mord zu verhindern.

Mitten in Lissabon wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Der Anblick ist grotesk: Das Opfer wurde wie eine Statue drapiert. Wenige Tage später folgt ein weiterer grausamer Fund – diesmal am Kapitelplatz in Salzburg, und wieder trägt der Mord dieselbe Handschrift. Über zweitausend Kilometer liegen zwischen den beiden Städten, und doch scheinen die Opfer miteinander verbunden. Europols Topermittler Inga Björk und Christian Brand folgen der Spur des Killers, der noch lange nicht genug hat. Bald wird klar, dass die Taten mit einer jungen, einflussreichen Elite aus Top-Talenten zusammenhängen, die mitten in Europa agieren und deren Geheimnisse tödlich sind …

Meine Meinung:

Inga und Christian haben ihren letzten Fall abgeschlossen und sind im Grunde recht freundschaftlich auseinander gegangen. Jeder hatte seine eigenen Fälle und der Kontakt bestand eher lose. Doch als Inga sich entschließt, endlich der Einladung Christians zu folgen, erlebt sie eine Überraschung. Das Verhältnis der beiden kühlt dadurch deutlich ab. Doch schon müssen sie wieder zusammen arbeiten. Und der neue Fall hat es in sich.

In Salzburg taucht eine zur Statue modellierte Leiche auf. Unbekanntes Opfer, unbekanntes Motiv, keine Spuren auf den Täter. Da erinnert sich Brand an ein weiteres Opfer, das unter ähnlichen Umständen gefunden wurde. Und es wird klar, die beiden haben es mit einer Mordserie zu tun. Außerdem scheint der Täter Brand direkt und anonym zu kontaktieren. Was will er und warum gerade Brand?

Dazwischen gibt es kurze Kapitel, die von einem jungen Mädchen erzählen, das über ein besonderes Talent verfügt und über Umwege an eine Hochbegabten-Schule kommt. Was hat sie mit dem heutigen Fall zu tun?

Nach dem 1. Viertel des Buches wird der Zusammenhang langsam klar. Doch noch lange ist nicht klar, wer der Täter ist und welche Motivation ihn antreibt.

Björk und Brand ermitteln in alle Richtungen, fahren kreuz und quer durchs Land und finden immer wieder neue Hinweise, die nicht ins Bild passen wollen. Doch plötzlich gerät Brand ins Visier der Ermittler. Steckt er mit dem Täter unter einer Decke? Was hat er mit der Eliteschule gemein und was verheimlicht er?

Die Ereignisse überschlagen sich, es tauchen weitere Tote in Statuen auf und noch immer ist unklar, wer der Täter und was das Motiv ist. Ich war frustriert, dass ich die Zusammenhänge nicht sah, genau wie Björk und Brand. Was übersah man hier?

So wie auch beim letzten Buch kommt hier ebenfalls das Ende ein wenig zu unspektakulär und kurz gehalten daher. Die Fäden laufen zusammen, ergeben ein Bild, fertig. Schade, ich hätte mir gerade hier mehr Emotionen gewünscht, wo doch Brand direkt involviert ist.

Trotzdem eine sehr rasante, überraschende und fesselnde Geschichte.

4 ½ Sterne


Datenschutz: Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.