Die Erlkönigin

Düster ist das Buch, das ich euch heute vorstelle. Es geht um eine junge Frau, die in einer Sekte recherchiert, sich dann in deren Fängen verstrickt und ihr Gedächtnis verliert. Was ist dort passiert und warum quälen sie Nacht für Nacht Alpträume? Eine sehr fesselnde Story..

Die Erlkönigin

von

Elisabeth von Sydow

426 Seiten

Die Erlkönigin

Klappentext:

Man sagt, Liebe überdauert alles. Die Zeit. Das Leben. Selbst den Tod. Aber überdauert sie auch das Vergessen?

*****

Dunkle Nebel verfolgen Marne Chavel jede Nacht in ihren Träumen. Als letzten Ausweg begibt sie sich in die Hände des undurchsichtigen Benedikt Nott. Als Meister der mentalen Kontrolle und ehemaliges ranghohes Mitglied der Sekte élite öffnet er Marne einen Zugang zu ihrem eigenen Geist. Schnell wird klar, dass die dunklen Nebel wichtige Erinnerungen verschleiern. Erinnerungen, die Marne verloren hat. Erinnerungen, die sie um jeden Preis zurückerlangen muss. Doch je mehr sie nachforscht und je mehr Licht ins Dunkel kommt, desto klarer wird, dass Benedikts Frau offenbar eine tragende Rolle in Marnes Vergangenheit spielt. Eine Frau, die er sehr geliebt, aber durch die Sekte verloren hat.

Meine Meinung:

Eine beängstigende Geschichte nimmt mit Marne und ihren grausamen Alpträumen ihren Anfang. Die junge Frau hat seit 2 Jahren keine Nacht mehr durchgeschlafen, wird von dunklen Dämonen um den Schlaf gebracht und weiß doch nicht, warum.

Nachdem sie in einer Sekte recherchiert hat und mitgeholfen hat, diese zu zerschlagen, hat sie durch einen Unfall stellenweise ihr Gedächtnis verloren. Niemand kann ihr helfen und so langsam ist sie so zermürbt, dass sie verzweifelt nach jedem Strohhalm greift. Dieser scheint in Form des düstern Nott greifbar. Doch Nott ist ein Mann, der viele Jahre in eben jener Sekte praktiziert hat und sich vieler Verbrechen hat schuldig gemacht.

Marne ist verzweifelt genug, ihn trotzdem um Hilfe anzuflehen. Der Mann mit den grausamen Augen und dem abweisenden Wesen erklärt sich schließlich bereit, mittels Hypnose in ihrem Hirn zu „wühlen“.

Die Sitzungen sind düster und zermürbend für Marne. Der Leser reist mit ihr in düstere Traumwelten und erlebt die erdrückende Stimmung sehr deutlich.

Als eines von Marnes düsteren Geheimnissen ans Licht kommt, blickt der Leser mit ihr in die Vergangenheit und erlebt, was in den Monaten bei der Sekte wirklich passiert ist.

Über dem Buch lastet eine düstere Schwere, eine bedrückende Aura. Diese ist jedoch nicht deprimierend, sondern fesselnd geschrieben. Ich war vom ersten Satz des Buches gefangen und konnte mich der Handlung nicht entziehen.

Es ist erschreckend, mit welchen Methoden in Sekten gearbeitet wird und wie die Mitglieder gefügig gemacht werden. Der Blick hinter die Kulissen einer Sekte ist grausam, brutal und glaubhaft.

Als das wahre Ausmaß der Manipulation und des Verrats ans Licht kommen, standen mir Tränen in den Augen!

Die Dramatik der Geschehnisse und die Auswirkungen auf die Beteiligten sind emotional erdrückend und haben mich wirklich tief erschüttert. Gleichzeitig ist die Geschichte aber auch erfüllt von Hoffnung und den Glauben an Gerechtigkeit.

Die Story hat mich tief bewegt, die Protagonisten sind hervorragend gestaltet und die Gefühle deutlich spürbar. Selten hat mich ein Buch so bewegt.

5 Sterne für eine unheimlich traurige, tiefgreifende und bewegende Geschichte.

5 Sterne

Datenschutz: Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.