Die Erben der Nacht 6 – Oscuri

Endlich gibt es Neuigkeiten von den

Erben der Nacht:

Oscuri
Bildquelle und Klappentext: cbt-verlag

der 6. Teil der Saga um die Erziehung der Vampirjugend

von Ulrike Schweikert
hat mich sehr gefreut.
Teil 1: Nosferas (beim römischen Clan)
Teil 2: Lycana (beim irischen Clan)
Teil 3: Pyras (beim pariser Clan)
Teil 4: Dracas (beim wiener Clan)
Teil 5: Vyrad (beim londoner Clan)
Nach dem letzten Teil schien es, als wäre Schluss.
Wie schön, dass es doch noch weitergeht.
Klappentext:
Nach Abschluss der Akademie hat sich der junge Vampir Luciano mit seiner großen Liebe Clarissa, einer Unreinen, nach Venedig abgesetzt, weil der strenge Clan der Nosferas keine Unreinen als Erben duldet. Doch die beiden sind nicht willkommen in dem verwunschenen Palazzo Dario am Canale Grande. Die Warnung eines Mannes mit dunkler Maske nehmen sie nicht ernst. Kurz darauf ist Clarissa spurlos verschwunden. Luciano setzt alles daran, sie wiederzufinden. Gemeinsam mit Franz Leopold und Alisa macht er sich auf die Suche quer durch die Lagunenstadt. Noch ahnen die jungen Vampire nicht, mit wem sie es zu tun haben und wogegen sie kämpfen müssen …

 Das Buch:

Die Erben sind erwachsen geworden, haben die Akademie hinter sich gelassen und sind alle zu ihren Clans zurückgekehrt.
Luciano, der sich in eine Unreine (ein nicht geborener Vampir) verliebt hat, hat es schwer bei seinem traditionellen Clan. Er sieht bald keinen anderen Ausweg, als mit Clarissa zu fliegen…
(Ich habe mich sehr gefreut, dass die Flucht nach Venedig ging.. ich lese gern von Venedig und irgendwann werde ich dort auch einmal hin reisen.)
In Venedig jedoch wartet ein neuer, unbekannter Feind auf die Erben….
Die Idee ist wieder sehr gut, neu und spannend.
Ich habe Seite für Seite mit den Erben gelitten, gehofft und  mich gefragt, wie viel Leid ein Vampir ertragen kann….
und wer hier wohl der Böse ist, der Mensch, der Vampir… oder gibt es gar kein Böse und kein Gut und ist alles nur ein dummes Unglück?
Das Buch hat mir wieder sehr gut gefallen und ich freue mich, dass es mit einem so schönen, hoffnungsvollen Schluss geendet hat.
 Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.