Der Fleischer

Und weil ich grad dabei war, hier noch eine Kurzgeschichte. Der Autor Daniel Holbe ist mir zwar schon oft in Foren und anderen Buchblogs empfohlen worden, doch dies ist tatsächlich mein erstes Werk von ihm:

Der Fleischer

von

Daniel Holbe

96 Seiten

Der Fleischer
Bildquelle und Klappentext: Droemer Knaur

Klappentext:

Carlo Zingka, ein Profiler aus Berlin, wird in seine Heimatstadt versetzt, weil sich dort ein Serienmörder herumtreibt. Immer wieder redet man hinter vorgehaltener Hand über Kannibalismus, und immer wieder tauchen Leichenteile auf, die diesen Verdacht bestätigen. Noch hält die Polizei aber den Deckel drauf. Doch immer wieder verschwinden Menschen, spurlos, und das seit über 20 Jahren. Ist es tatsächlich derselbe Mörder, der da sein Unwesen treibt? Ist es jemand, der die nahe gelegene Fleischfabrik für sein Unwesen missbraucht? Und warum findet man gehäutete Körperteile, an denen das Fleisch aber noch erhalten ist? Den Ermittlern kommt ein grauenhafter Verdacht …

Meine Meinung:

Ein bekannter Profiler aus Berlin kommt in die Provinz, weil dort mehrere Menschen zerstückelt werden. Er fühlt sich dort alles andere als wohl und auch die Kollegen im Team empfindet er eher lästig.

Durch die Erzählung in der Ich-Perspektive von Carlo ist der Leser mittendrin, wenn die Jagd nach einem scheinbaren Kannibalen beginnt. Dabei gelingt es dem Autor hervorragend, einen Spagat zwischen grausig-fesselnd und böse-humoristisch hinzulegen.

Bis zum Schluss wird der Leser in die Irre geführt, ist der Täter im Verborgenen und am Ende gibt es die große Enthüllung mit einer bitteren Überraschung.

Die Geschichte ist satirisch böse, kann bis zur letzten Seite die Spannung halten, ist allerdings durch das Thema Kannibalismus ein wenig grausig.

Eine wirklich gute Kurzgeschichte, auch wenn ich mir hier am Ende dann doch noch ein paar mehr Details gewünscht hätte. Für mein Ermittlerherz bleiben hier zu viele Fragen offen und zu viele Ungereimtheiten.

Hat aber trotzdem Spaß gemacht und spannend für mal eben zwischendurch.

4 1/2 Sterne


Datenschutz: Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.