Der Feind aus der Tiefe

Endlich geht es weiter…  nachdem ich das 1. Buch von Wolfgang Müller “Die Rache der Wale” gelesen hatte und mit 5 Engelchen bewertet hatte, so begeistert war ich vom Stoff, habe ich mich gefreut, dass es jetzt weiter geht, mit den Meerwesen und der Rettung der Weltmeere… Der 2. Teil heißt:

Der Feind aus der Tiefe

von

Wolfgang Müller

(ca. 367 Seiten)

Bildquelle: http://www.meerschreiber.de
Klappentext: midnight Ullstein Verlag

Klappentext:

Das Abenteuer der beiden deutschen Deutschen Emmi und Adrian geht weiter: Tief unten in den Ozeanen leben weitab von allen Menschen hochintelligente Wesen. Emmi und Adrian begegnen auf ihrer Segelreise einem dieser Meereswesen. Er heißt Anep und hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Leben in den Ozeanen zu retten. Mit Emmis und Adrians Hilfe entwickelt er nun einen Plan, der größer ist, als alles je zuvor: Er will weltweit die Großfischerei stoppen und das Morden an den Delfinen beenden. Eine gefährliche Aufgabe auf Leben und Tod.

Meine Meinung:

Wie der Autor auf seiner Website richtig hinweist, ist es sicher von Vorteil für das Verständnis der Story, den ersten Teil vorab zu lesen. Ansonsten könnte der Leser vielleicht Schwierigkeiten haben, die Akzeptanz gegenüber Meerwesen und deren Fähigkeiten aufzubringen.

In diesem Teil der Geschichte geht es weit blutiger zu, als in Teil 1, das nur vorab. Die Menschen sind nicht bereit, die Schleppnetzfischerei so schnell einzuschränken und sehen nur ihre Millarden-Gewinne! So müssen die Meerwesen zu drastischeren Mitteln greifen, als nur Netze zu zerschneiden…

Ausserdem es geht um Delphinarien, um die Zurschaustellung von angeblich “glücklichen” Delphinen und Orcas und ihre grausame Haltung in den winzigen Becken. Es geht um WILDFANG! Wilde, in Freiheit geborene Delphine, die gefangen und an Delphinarien verkauft werden… und um die “Reste” des Fangs, die brutal abgeschlachtet werden und als Delikatesse verkauft werden.

Auf brutal ehrliche Weise führt uns der Autor Mißstände, Profitgier und Unverständnis der Menschen vor Augen, ganz ohne den erhobenen Zeigefinger, einfach nur durch Ehrlichkeit…

Die Meerwesen schlagen nun also mit aller Härte zurück. Dabei gibt es einige unschuldige Opfer, doch nur so lässt sich die Menschheit aufrütteln, meinen die Meerwesen.

Es kämpfen FBI, Fischreigesellschaften, Eliteeinheiten, Inselbewohner, Tierschützer und Meerwesen in einem blutigen “Krieg” um jeweils IHRE Sache….

Leider ist die Rahmenhandlung dieses Mal ein wenig “entgleist”. Da gibt es sinnfreie Dialoge, unmögliche Liebeskonstellationen und kitschige Seifenoper-Situationen. Dies hat mich immer wieder aus der wirklich guten Hauptstory herausgerissen und am Buch zweifeln lassen… was sehr schade ist…

Das Ende war für mich dann auch ein wenig unbefriedigend…

Nach einem blutigen Gemetzel mit vielen Toten war der Schluss allzu schnell erzählt.

 Ich hätte mir gewünscht, die Rahmenhandlung und Dialoge auf ein Minimum zu beschränken und dafür mehr auf die “Gefühle” der Delphine und Orcas einzugehen. Noch intensiver  die Mißstände anzusprechen…

Mit der Vergabe von Engelchen tue ich mich daher auch ein wenig schwer….

Da ich aber ehrlich zu mir sein muß, kann ich dem Buch nur gute

3 Sterne geben, für eine tolle Idee, die leider ein wenig unausgearbeitet erscheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.