Das letzte, was du hörst

Podcasts sind momentan in aller Munde… ähm… Ohr. Doch was ist, wenn begeisterte Zuhörerinnen plötzlich morden und dann scheinbar Selbstmord begehen? Ist der Podcast Schuld? Der Podcaster? Ein spannendes Szenario…

Das letzte, was du hörst

von

Andreas Winkelmann

gekürzte Lesung von Charles Rettinghaus, Spieldauer ca. 10 Stunden

Das letzte, was du hörst
Bildquelle und Klappentext: audio to go

Klappentext:

Ein Podcast, der Tausende begeistert. Der süchtig macht. Der den Tod bringt … 

Lehn dich zurück. Höre diese Stimme. Vergiss deinen Alltag, den Job, den Ärger, die Sorgen. Vertrau dich den Worten an. Sie sind nur für dich. Aber Vorsicht: Wenn du einmal gefangen bist in dieser Welt, kommst du nicht mehr hinaus. Diese Stimme – sie ist das Letzte, was du hörst.

Sarah ist süchtig nach dem Podcast «Hörgefühlt». Die Stimme von Podcaster Marc Maria Hagen ist wie ein seidiges Kissen, seine Worte sind Trost für die Seele. Doch Sarah ahnt nicht, was hinter den Kulissen vor sich geht. Dass hinter den weichen Worten der Tod lauert.

Meine Meinung:

Eine charismatische Stimme, gepaart mit einem faszinierenden Thriller. Dieses Hörbuch macht fast so süchtig wie der Podcast „Hörgefühlt“.

Es geht um den Podcast von Marc Maria Hagen, der hauptsächlich von Frauen gehört wird, sicher wegen seiner Stimme, die jeden in ihren Bann zieht, doch auch wegen den esoterisch angehauchten Themen. Es geht um Selbstliebe, Selbstbestimmung und der inneren Kraft, auch mal nein zu sagen und sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen.

Doch plötzlich sterben Menschen und das letzte, was die Toten hörten, war der Podcast „Hörgefühlt“. Ist Marc Maria Hagen ein Killer?

Eine spannende Story über Frauen, die im Job, der Familie oder der Ehe nicht Wert geschätzt werden, sich unterdrückt fühlen oder unterdrückt werden, wenig Selbstwertgefühl haben und in einem Seminar bei Marc Maria Hagen ihre Chance sehen, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und sich besser zu behaupten. Doch was treibt den Podcaster wirklich an? Eine Reporterin will es herausfinden und mogelt sich in eines seiner Seminare.

Das Hörbuch macht durch die charismatische Stimme des Sprechers fast so süchtig, wie der Podcast „Hörgefühlt“! 😉 Die Stimme zieht einen in seinen Bann. Die ruhige, unaufgeregte Art des Sprechens und der Story an sich sind faszinierend und so taucht man schnell ins Geschehen ein und verfängt sich selbst im Netz von „Hörgefühlt“.

Doch die wahren Hintergründe, die wahren Abgründe der Geschichte sind unerwartet und unglaublich.

Hier lohnt sich der Griff zum Hörbuch 100%ig!

Ich bin sehr gern in die Story eingetaucht und mit der Ermittlerin und der Journalistin den Hinweisen gefolgt. Und genau wie die Polizistin, war auch ich am Ende erschrocken und überrascht, als ich das Ausmaß der Verstrickungen verstand.

5 Sterne

5 Sterne

Datenschutz: Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.