Dannory – dunkle Träume

Ein Buch über die einzig wahre Liebe? Romeo und Julia.. untrennbar und für immer vereint… gibt es dies wirklich oder ist das nur Fantasie? Darum dreht es sich in dem Buch

Dannory – dunkle Träume

von

Andrea Kai

(ca. 300 Seiten)

Bildquelle und Klappentext: dannory.wordpress.com

Klappentext:

Die Geschichte von „Romeo und Julia“ kennen wir alle. Aber was, wenn es eine wahre Geschichte ist? Und was, wenn sich hinter der größten aller Liebesgeschichten ein Geheimnis verbirgt, bei dem es um den Kampf zwischen Gut und Böse geht?

Was wäre, wenn dieser Kampf bis heute andauert und es wirklich Paare gibt, die das Schicksal der Welt bestimmen können und eine scheinbar alltägliche Liebesgeschichte somit eigentlich uns alle betrifft? Was wenn Rory und Danny auch so ein Paar sind?

Rory hat sich ihr ganzes Leben anders gefühlt. Zumindest konnte sie mit Leuten ihres Alters selten etwas anfangen. Sie wäre aber trotzdem nie im Leben auf die Idee gekommen, dass der um einiges ältere Danny ernsthaft Interesse an ihr haben könnte. Noch weniger hätte sie sich vorstellen können, dass ihre Begegnung nicht einfach nur Zufall, sondern Schicksal war und dass es um viel mehr geht als um eine simple Romanze. Aber als immer mehr seltsame Dinge passieren, fängt sie an, zu vermuten, dass diese auch etwas mit Danny zu tun haben könnten. Doch keiner der beiden ahnt, dass sie Teil eines alten Mysteriums sind…….

 

Meine Meinung:

 Die Geschichte beginnt mit dem Treffen der erwachsenen Freundinnen. Die Frauen tratschen über Männer und Liebe und irgendwann haben sie Rory so weit bequatscht, dass sie den Mädels die wahre Geschichte ihrer Liebe zu Danny erzählt…

So begleitet der Leser eine 14-jährige Rory durch Schulärger, Nachbarschaftsstreit und schwierige Familienverhältnisse. Und dann lernt sie Danny kennen… und nichts ist mehr, wie es einmal war…

Danny scheint all das zu sein, was sich Rory je von einem Freund gewünscht hat.. und doch treten mit Danny ungeahnte Probleme in Rorys Leben. Da wäre zum Einen der Altersunterschied, der mich als Leser anfangs doch sehr irritiert hat und der Geschichte dadurch einen kleinen, bitteren Beigeschmack verpaßt. Dies gibt sich zwar, je länger man die Protagonisten “kennenlernt”, doch so ganz will es nicht aus meinem Kopf weichen.

Durch zwei verschiedene, geheimnisvolle “Lager” erzält die Story einen mystischen Aspekt. Man weiß nicht, wer die Spieler sind, doch ist schnell klar, dass ein Lager die Liebe der beiden sabotieren möchte während das andere Lager die beiden beschützen und zusammenführen möchte. Dies fand ich sehr interessant und es nimmt der Story immer wieder ein wenig vom kitschigen Teenie-Faktor.

Denn wenn ich ehrlich bin, ist es natürlich eine Teenie-Love-Story, wie sie nicht viel anders sein könnte. Erste Liebe, unbekannte Gefühle, Selbstzweifel, Eifersucht und Mißtrauen bestimmen das Geschehen. Freunde und Nachbarn mischen sich ein, es wird gestritten, wird sich vertragen, es gibt Herzschmerz-Trennungsszenen und rührende Wiedersehensfreuden…

Rory ist trotz aller Reife dabei eine ganz normale 14-Jährige. Sie versteht noch nichts von Liebe, hat noch keinen Gedanken an eine “Beziehung” verschwendet und will eigentlich nur “normal” sein… doch so einfach ist das nicht..

Ein großes Geheimnis lastet auf ihr und Danny.

Die Geschichte enthält viele vorhersehbare Elemente aber auch viele mystische Momente, die die Story dann wieder total spannend machen.

Dabei bleibt aber sehr viel im Unklaren, viele interessante Protanonisten spielen nur eine sehr bescheidene Nebenrolle und mir fehlte irgendwann dann doch der entscheidende Hinweis, in welche Richtung sich die Geschichte bewegt. Geheimnisse sind gut für eine Story, aber wenn sie zu lange geheim bleiben, hat man irgendwann gar kein Interesse mehr, zu erfahren, worum es geht..

Die Liebesgeschichte um Rory und Danny hat mich in ihren Bann gezogen durch ihre ehrliche, süsse Art… sie erinnernte mich oft genug an meine erste Liebe…

aber am Ende war es eben doch “nur” eine Teenie-Love-Story mit mystischem Hintergrund…. und einem offenen Ende… Fortsetzung folgt..

Ich möchte dem ersten Teil der Lovestory von Rory und Danny

3 süsse Sternchen geben. Da ist noch Potential nach oben und darum bin ich gespannt auf Teil 2.

 Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.