Blutige Nachrichten

Ich mag ja die Bücher von Stephen King sehr gern. Die letzten Werke von ihm waren allerdings eher durchwachsen. Nun, hier gibt es also Kurzgeschichten basierend auf seine Bücher… ich war gespannt, ob sie mich mitreißen könnten…

Blutige Nachrichten

von

Stephen King

Hörbuch Download, Laufzeit: ca. 16h 21min

Ungekürzte Lesung mit David Nathan

Blutige Nachrichten
Bildquelle und Klappentext: Verlagsgruppe Randomhouse

Klappentext:

In der Vorweihnachtszeit richtet eine Paketbombe an einer Schule nahe Pittsburgh ein Massaker an. Kinder sterben. Holly Gibney verfolgt die furchtbaren Nachrichten im Fernsehen. Der Reporter vor Ort erinnert sie an den gestaltwandlerischen Outsider, den sie glaubt vor nicht allzu langer Zeit zur Strecke gebracht zu haben. Ist jene monströse, sich von Furcht nährende Kreatur wiedererwacht?

Die titelgebenden Geschichte »Blutige Nachrichten« – eine Stand-alone-Fortsetzung des Bestsellers »Der Outsider« – ist nur einer von vier Kurzromanen in Stephen Kings neuer Kollektion, die uns an so fürchterliche wie faszinierende Orte entführt. Mit einem Nachwort des Autors zur Entstehung jeder einzelnen Geschichte.

Meine Meinung:

Die erste Geschichte, “Mister Harrigans Telefon“, handelt von einem Jungen, der sich mit dem Vorlesen von Büchern bei einem reichen, zurückgezogenen, alten Herrn im Dorf ein wenig Geld dazuverdient. Das Verhältnis ist freundschaftlich und der Junge Craig mag den Alten Harrigan irgendwie. Jährlich bekommt er von ihm als Bonus ein Rubbellos geschenkt. Als der Junge den Hauptpreis gewinnt, möchte er dem Alten eine Freude bereiten… er schenkt ihm ein I-Phone. Anfangs wehrt der Mann ab und weiß nicht recht, was er mit so einem modernen Ding anfangen soll. Doch sehr schnell lernt er durch Craig, was für Möglichkeiten das Internet bietet und dass man hier viel schneller und aktueller an Informationen herankommt. Der alte Harrigan gibt sein Telefon bald nicht mehr aus der Hand und Craig freut sich über das gelungene Geschenk.

Als der alte Harrigan viele Jahre später stirbt, findet es Craig eine gute Idee, ihm sein geliebtes I-Phone mit ins Grab zu legen. Und wenn Craig Kummer hat, ruft er die Mailbox von Mr. Harrigan an und erzählt ihm seine Sorgen…

Die Geschichte ist typisch für Stephen King sehr ruhig, entwickelt sich sehr langsam und hat einen sehr sanften, fast nicht spürbaren mystischen Charakter. Dafür sind aber die “kleinen Weisheiten” zwischen den Zeilen sehr spitzfindig und zeigen hervorragend den Zwiespalt der Menschen.

Ich fand diese Geschichte sehr gut, wenn auch ein wenig lang. Da am Anfang wirklich fast gar nichts geschieht, wirkt es etwas langatmig. Und da sich die Pointe sehr leise aufbaut und auch nicht mit einem Paukenschlag erscheint, sondern leise wie eine fallende Feder, wirkt die Story fast langweilig… aber eben nur fast. Ich würde ihr 4 Sterne geben.

Geschichte 2 “Chuck´s Leben” hat sich mir irgendwie nicht erschlossen. Hier habe ich die Pointe nicht “gefunden” und kann somit nur sagen, dass es ein sehr trauriges Drama über einen todkranken Mann ist… mit einer Priese Okkultem… und verwirrendem Anfang.. nun ja…

Geschichte 3 ist der Titelgeber: “Blutige Nachrichten”. Sie bezieht sich auf das Buch “Der Outsider“. Das Buch hat mich nicht wirklich begeistert und genauso plätschert auch diese Kurzgeschichte dahin. Es gibt Ansätze für spannende Szenen, die aber mit langatmigen Dialogen und Rechercheszenen zerstört werden.

Alles in Allem konnten mich diese Kurzgeschichten nicht wirklich fesseln. Meine Gedanken schweiften immer wieder ab, ich war nicht bei der Sache und merkte selbst immer wieder, dass mich der Fortgang der Stories nicht interessierte. Wirklich schade. Irgendwie schafft es der Autor momentan kaum noch, an seine alten, großartigen Romane heranzureichen. Einzig “Das Institut” konnte mich zuletzt begeistern.

Ich möchte diesem Band an Kurzgeschichten gut gemeinte

3 Sterne geben.


Datenschutz: Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.