Black Diamonds

Die aufregende Liebesgeschichte zwischen Adair und Sterling geht in die nächste Runde. Teil 1, Black Roses, hat mir sehr gut gefallen und ich war gespannt, ob die Autorin mich auch weiterhin so begeistern kann:

Black Diamonds

Rivals Reihe Teil 2

von

Geneva Lee

432 Seiten

Black Diamonds
Bildquelle und Klappentext: Verlagsgruppe Randomhouse

Klappentext:

Endlich kommen sich Adair und Sterling nach all den dramatischen Ereignissen der Vergangenheit wieder näher – doch das Liebesglück ist nur von kurzer Dauer, denn eine missverständliche SMS und Sterlings eiserne Verschwiegenheit, was den Grund für seinen Reichtum angeht, führen zu einem großen Streit. Adair kann es nicht glauben: Sterling vertraut ihr noch immer nicht! Dieser Mann macht sie einfach wahnsinnig! Doch das gilt nicht nur für seine Heimlichtuerei, sondern auch für seinen Körper, der sie wie magisch anzieht, und seine Berührungen, die ein Feuerwerk in ihr auslösen. Sosehr sie ihn auch vergessen will, Sterling hat diese einzigartige Anziehung auf sie, die sie jede Vorsicht vergessen lässt.
Doch Sterling verbirgt ein dunkles Geheimnis, das auch Adair in große Gefahr bringen könnte …

Meine Meinung:

Wieder wird die Geschichte in den Kapiteln abwechselnd aus Adairs und Sterlings Sicht erzählt. Sterling hadert innerlich mit sich, will er doch einerseits Adairs Familie zerstören doch andererseits muss er sich eingestehen, dass er sich unsterblich in sie verliebt hat. Und Adair? Sie versucht Sterlings Geheimnisse herauszufinden und stößt dabei auf Informationen, die sie verstören und verwirren. Liebt Sterling sie wirklich oder spielt er nur mit ihr?

Nach und nach wird auch enthüllt, was damals wirklich passiert ist und der Leser erhält eine Ahnung, warum die Beziehung so jung schon zerbrach und zu so viel Leid führte… doch nicht alle Geheimnisse werden enthüllt.

Es gibt wieder viele Missverständnisse, Leid und Versöhnung, ehrliche Gespräche und kleine Lügen, Verwirrung und große Gefühle.

Die Geschichte hat mir wieder gut gefallen, allerdings fand ich den Schluss irgendwie zu konstruiert und vorhersehbar. Ja, die Autorin brauchte wieder einen Knaller-Cliffhanger, aber dieses Mal hat er mich genervt. Ich werde den 3. finalen Band nicht lesen. Aber bis hierher war die Story gut und für mich ausreichend.

Durch den Schluss ziehe ich einen Stern ab.

4 Sterne


Datenschutz: Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.