Argus – Jilliane Hoffmann

Gestern habe ich die letzten Seiten von

Jilliane Hoffmann

´s Roman

Argus

zu Ende gelesen.
Bildquelle und Klappentext: Rowohlt Verlag

Klappentext:

«No risk, no fun», denkt Gabriella und begleitet den gutaussehenden Reid nach Hause. Zu spät sieht sie die Kamera, zu spät bemerkt sie, dass sie nicht allein sind: Augen sehen sie sterben. Viele Augen …
Einige Jahre später erschüttert eine Serie von bestialischen Frauenmorden Miami. Ein Club einflussreicher Männer soll dahinterstecken. Nur einer kennt ihre Namen: William Bantling, vor zehn Jahren für die Cupido-Morde verurteilt und noch immer im Todestrakt des Florida State Prison. Er ist bereit, mit Staatsanwältin Daria zu reden. Aber ist sie bereit, seinen Preis zu bezahlen?
Der dritte Band der großen Cupido-Trilogie.
Das Buch:
Das Buch ist sehr rasant geschrieben. Die Spannung baut sich allmählich auf und man leidet immer mehr mit den Protagonisten.
ABER man sollte auf jeden Fall die beiden Vorgängerbücher “Cupido” und evtl. auch “Morpheus” kennen.
Alles baut darauf auf.
Bis 30 Seiten vor Ende habe ich das Buch verschlungen und konnte es gar nicht mehr weglegen. Die Spannung wird von Seite zu Seite gesteigert.
Dann…. ganz plötzlich…. hatte ich das Gefühl, dass die Autorin die geforderte Seitenzahl erreicht hatte und keine Lust mehr hatte, weiter zu schreiben. Was war das?
Abrupt endet die Handlung, es wird einfach “weggeblendet” und der Leser darf sich seinen Teil denken, was in den spannendsten Szenen passiert sein könnte….
Ein kurzer Nachsatz…. ein Resümee der Hauptpersonen…. Ende.
DAS fand ich sehr enttäuschend! Das Ende des Buches ist so gut, da hätte es auch erzählt werden können.
Schade.
Dieser lieblose Schluss hat den Spass am gesamten Buch zunichte gemacht.
Wirklich ärgerlich.
 Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.