Cryptos

Das letzte Jugendbuch, das ich von dieser Autorin vorgestellt habe, war “Erebos“. Dort ging es um ein Computerspiel, das die Kids in seinen Bann zog. Dieses Mal geht es ebenfalls um virtuelle Welten. Allerdings “leben” die Menschen nun in ihnen, denn die Erde ist durch Umweltkatastrophen fast nicht mehr bewohnbar. Eine Horrorvorstellung… oder?

Cryptos

von

Ursula Poznanski

Ungekürzte Lesung mit Laura Maire

Laufzeit: 12h 53min

Cryptos
Bildquelle und Klappentext: Verlagsgruppe Randomhouse

Klappentext:

Kerrybrook ist Janas Lieblingswelt: ein idyllisches Fischerdorf mit viel Grün, geduckten Häuschen und einer Burgruine. Es gibt Schafe, gemütliche Pubs und vom Meer her weht ein kühler Wind. Manchmal lässt Jana es regnen. Meistens dann, wenn an ihrem Arbeitsplatz mal wieder die Kühlung ausfällt und es schon vor elf Uhr so heiß ist, dass man kaum mehr atmen kann. 

Jana ist Weltendesignerin. Auf ihrem Desktop entstehen die alternativen Realitäten, in denen jeder spannende Abenteuer erleben kann, während er sich eigentlich in einer Art VR-Kapsel befindet. Denn in einer Wirklichkeit, in der das Klimasystem bereits gekippt ist, bleibt für die meisten Menschen nur die Flucht ins Virtuelle …

Meine Meinung:

In einer Welt, in der es fast unmöglich geworden ist, “draußen” zu leben, verbringt die Menschheit den Großteil seiner Zeit in virtuellen Welten. Alle liegen in Kapseln und befinden sich in abenteuerlichen, designten Welten.

Jana lebt meistens in der echten Welt, denn sie ist Designerin: Weltendesignerin! Sie denkt sich neue Welten aus und gestaltet sie für die Bewohner. Hier kann sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Und wenn die Welten gut “laufen”, also von den Menschen angenommen und besucht werden, dann hat sie ihren Job gut gemacht. Das scheint bisher auch perfekt zu funktionieren, bis es immer mehr “Ausfälle” gibt. Jana ist schockiert. Wo bleiben die Menschen? Was geschieht in ihren Welten? Als sie auch noch vom Sicherheitschef von ihrem Arbeitsplatz abgezogen wird, macht sie sich auf eigene Faust auf die Suche nach dem Fehler im System. Was sie allerdings entdeckt, ist eine schreckliche Wahrheit!!

Der Leser “hüpft” mit Jana durch verschiedene Computerwelten, Historische, Mörderische, Magische und auch Dinosaurierbevölkerte. Dabei kann man sich die Welten sehr gut vorstellen. Die Beschreibungen sind nicht zu ausschweifend, aber durch unterschiedliche Komplikationen, mit denen Jana klar kommen muß, erfährt man sehr viel von den jeweiligen Orten. Das fand ich spannend und kurzweilig.

Das eigentliche Drama hinter den Kulissen schwebt wie ein Damoklesschwert über der Handlung, auch wenn die wahren Gründe bis zum Schluß undurchsichtig bleiben. So bleibt auch die Spannung erhalten.

Normalerweise bin ich nicht so der Freund von Handlungen, die allzu real in einer Computerwelt oder einem Spiel ablaufen. In dieser Geschichte aber passt alles hervorragend zusammen. Die VR-Welten und der Sinn des Abtauchens darin ist zwar abstrakt gehalten, aber spürbar bedrohlich.

Da es sich um ein Jugendbuch handelt, ist auch die Schreibweise ein wenig schlichter, nicht so dramatisch ausgeschmückt. Das wahre Ausmaß der Zerstörung der echten Welt bleibt ein wenig auf der Strecke, auch wenn das ja eigentlich der Hauptgrund ist, warum es diese virtuellen Welten gibt. Aber es handelt sich eben um eine Virtual-Life-Story und hier liegt der Fokus auf die Computerwelten.

Das Buch war spannend, aufregend, abwechslungsreich und hat mich bis zur letzten Seite gut unterhalten.. auch wenn ich den Schluß ein wenig abrupt und schade finde. Ein fast schon konstruierter Cliffhanger für die Fortsetzung… die in meinen Augen nicht nötig wäre… ein Kapitel mehr und die Story wäre erzählt… aber vielleicht überrascht mich die Autorin ja im 2. Teil von Cryptos 😉

4 1/2 Sterne


Datenschutz: Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.