Golden Black – Fernweh

Eine romantische Geschichte habe ich heute mal wieder für Euch… sie hat mich total begeistert! Doch lest selbst:

Golden Black: Fernweh

von

Feli Berger

209 Seiten

Klappentext:

Wenn man um die halbe Welt reist, um seine Freiheit zurück zu gewinnen, sollte man sich nicht verlieben. Schon gar nicht in einen geheimnisvollen Multimilliardär.

Annie, Single, 29 Jahre alt, gibt ihr beschauliches Leben in den Salzburger Bergen auf, und wagt in New York einen Neuanfang als Barkeeperin. Schon bald trifft sie auf den attraktiven, aber distanzierten Hayden, alias Mr. Black, in dessen luxuriöse Welt sie unbekümmert hineinstolpert. Ist Annie bereit für das Abenteuer ihres Lebens? Verliert sie ihr Herz im Big Apple oder findet sie sogar ihr goldenes Happy End?

Meine Meinung:

Annie will in New York ein neues Leben anfangen. Sie hat genug vom ruhigen Salzburg und sucht das Abenteuer. Dass dies so schnell auf sie zukommt, hat sie allerdings nicht erwartet.

Durch eine Freundin in dieser riesen Stadt, bei der sie auch wohnen darf, bekommt sie einen Job in einer Bar. Hier fühlt sie sich sofort wohl und durch ihre aufgeschlossene, ehrliche Art findet sie unter den Gästen auch sofort Bewunderer. Auch Marten, ein Mann, der finanziell sichtbar in einer anderen Liega als alle anderen Gäste spielt, mag sie und beschafft ihr ein Vorstellungsgespräch bei seinem Freund Hayden Black.

Black, mürrisch, mißtrauisch und kritisch findet die kleine Annie eher unscheinbar und wenig attraktiv. Doch sie überrascht ihn mit ihrer ehrlichen, selbstsicheren Art und bekommt den Job am Empfang im Marketing.

Doch für Annie beginnt damit leider die Katastrophe. Denn sie findet den immer finster dreinblickenden Boss mehr und mehr anziehend. Und da ist es nicht gerade förderlich, dass Marten sie, als sein weiblicher Kumpel, überall hin einlädt, wo auch Black zugegen ist.

Ich könnte jetzt schreiben, es kommt, wie es kommen mußte… natürlich… irgendwie… ABER… der Weg ist beschwerlich doch nicht melancholisch. Die Geschichte ist so süss erzählt, hier wird wenig mit Klischees um sich geworfen. Ich empfand die Story einfach nur als ehrlich, autentisch und dadurch so spannend. Außerdem sind die Protagonisten so liebenswert, so glaubhaft, dass man die Geschichte einfach lieben muß!!

Annie, die stark und selbstbewußt ist und versucht, immer positiv zu denken und sich nicht einschüchtern lässt. Hayden, der sich seiner Stellung bewußt ist, sein exklusives Leben liebt, dabei immer mißtrauisch anderen gegenüber ist, um seine Firma zu schützen… beide sind so gut dargestellt, sie sind mir sofort ans Herz gewachsen!

Ich bin wirklich begeistert von der Geschichte um Annie und Black und warte nun gespannt auf die Fortsetzung!

5 Sterne


Datenschutz: Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.