Eine Geschichte vom Bösen- A Trickster’s Tale

Schon mit seinen anderen Werken, wie zum Beispiel „Die Hütte im Wald“ hat mich der folgende Autor begeistert…

und heute gibt es ein Buch über eine böse, manipulative und geheimnisvolle Gestalt: den Trickster. Was er genau macht? Das lest im Buch:

Eine Geschichte vom Bösen: A Trickster’s Tale

von

Marcus Bannò

ca. 464 Seiten im Ebook

Klappentext:

Er ist das Böse in jedem von uns und bekommt immer seinen Willen – so ist es schon immer, und so wird es immer sein.

Ermittler Richard Lester bereitet sich auf seine Rente vor, als der elfjährige Jonas Miller verschwindet.

Man findet den blutbeschmierten Rucksack des Jungen, an dem eine Pfauenfeder klebt – genau wie bei den Kinderleichen einer Mordserie von vor sechs Jahren.

Im Lauf der Ermittlungen stellt Lester fest, dass nichts ist, wie es auf den ersten Blick zu sein scheint, denn der Ursprung des Bösen hat seine Finger im Spiel.

Meine Meinung:

Lester steht kurz vor seiner Pensionierung, als der von ihm gefaßte Kinderschänder Stanton endlich hingerichtet werden soll. Aus kaum zu erlärenden Gründen ist es Lester ein Bedürfnis, dabei zu sein, wenn dieser seine letzte Reise antritt. Doch auf dem Weg zur Urteilsvollstreckung geschieht etwas Unfassbares!

An anderer Stelle lernt der Leser Elisa kennen. Ihr Mann liegt nach einem Unfall seit Jahren im Wachkoma und sie versucht für sich und ihre Kinder stark zu sein. Doch die Hoffnung auf das Erwachen ihres Mannes hat sie schon lange aufgegeben.

Der Komapatient Gino aber wird im späteren Verlauf der Geschichte eine ganz eigene Rolle bekommen! Denn der Leser erfährt bald, dass Gino in seinem Körper gefangen ist, aber dort alles miterlebt, was außerhalb geschieht. Allerdings nicht wie man sich das vorstellt… nein… Ginos Umfeld ist viel grauenhafter!

Und dann gibt es da noch Solomon. Ein afrikanischer Flüchtling, der sich nach einem langen Leidensweg endlich im Flüchtlingsheim in Sicherheit wähnt und hier auf eine ganz neue, unvorstellbare Bedrohung trifft!

Die Geschichte ist vielschichtig, die Protagonisten sehr autentisch und ihre Erlebnisse spannend bis zur letzten Seite. Es geht um Familendramen, um Kindermord, aber allen Voran um das Tun des Tricksters. Er zieht die Fäden, er manipuliert die Protagonisten und trickst sie immer wieder aus. Mit bösen Folgen!

Sehr spannend auch, wie es der Autor geschafft hat, aus den unterschiedlichsten Handlungssträngen, die anfangs überhaupt nicht zusammenpassen wollen, einen dicken Faden zu spinnen, ohne dass man als Leser die Lust am Lesen verliert. Im Gegenteil! Jeder Handlungsstrang an sich ist schon spannend genug! Und das große Ganze!? Wow!

Ein fesselnder Thriller und eine beunruhigende Horrorgeschichte mit einer Priese Fantasy. Die Mischung ist extrem gut!

5 Sterne


Datenschutz: Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*