Totsee

Der Autor Arne M. Boehler hat mich bereits mit seinem Buch „Das Weinen der Kinder“ in seinen Bann gezogen. Nun gibt es ein neues Werk von ihm und ich war gespannt, welche Geheimnisse dieses Mal auf den Leser warten:

Totsee

von

Arne M. Boehler

368 Seiten

Bildquelle und Klappentext: www.arne-m-boehler.com

Klappentext:

Nora Dahn ist die beste Personenschützerin Deutschlands. Sie hat Weltstars bewacht,
Kanzler und Industrielle.

Ihr neuer Auftrag hört sich harmlos an:
Eine junge Frau beim Urlaub in den Bergen begleiten? – Nichts leichter als das.

Am idyllischen Bergsee angekommen merkt Nora jedoch schnell, dass ihren Schützling ein dunkles Geheimnis umgibt.

Noch bevor sie die Reißleine ziehen kann, steckt sie inmitten einer tödlichen  Verschwörung, die in die schwärzeste deutsche Vergangenheit zurückreicht.

Nicht nur Noras eigenes Leben gerät in höchste Gefahr …

Meine Meinung:

Die Story beginnt sehr mysteriös mit einem geheimnisvollen Mann, der es als sein Geburtsrecht ansieht, die Geschicke der Welt zu lenken. Er scheint einer geheimen Organisation anzugehören, die Politik und Wirtschaft lenken, mit mehr als subtilen Mitteln!

Als ich Nora kennelernte, war sie mir sofort sympatisch. Ihre pragmatische, ehrliche Art, ihre Selbstbestimmtheit. Den Auftrag in den Bergen will sie erst gar nicht annehmen, denn Kim, ihr Schützling, ist alles andere als kooperativ. Doch irgend etwas stimmt nicht und Nora ist neugierig und ehrgeizig. Sie will der jungen Frau helfen.. die scheinbar mit vielen versteckten Ängsten zu kämpfen hat.

Leider ist Kim aber nicht nur ein fast schon apathischer, paranoider Mensch, sondern auch noch eine Konzernerbin. Und diese Position soll ihr streitig gemacht werden… mit ALLEN Mitteln!

So kämpft Nora gegen einen unbekannten Gegner, der ihr immer einen Schritt voraus zu sein scheint. Außerdem tauchen nach und nach noch sehr düstere Geheimnisse aus der Vergangenheit auf.

Andernorts wird die Handlung politisch. Es geht um eine geheime Sekte, um Ausländerhetze und Manipulation der Wirtschaft. Beteiligt scheinen sehr mächtige Menschen zu sein. Was haben sie wirklich vor und wie hängt das alles mit Kim zusammen?

Die Handlung wird immer fesselnder, die Verwicklungen immer verzwickter und die Geheimnisse erdrückend. Das erhöht mächtig die Spannung.

Nora allerdings entpuppt sich im Lauf der Handlung als weniger taff, als ich erwartet hatte. Manchmal war sie mir schon ein wenig zu naiv, wie schnell sie in jede Falle tappte und damit nicht nur ihr eigenes Leben in Gefahr brachte. Zum Ende hin machte mich ihr Verhalten fast wahnsinnig.

Der Schluß entpuppt sich als überraschender, als erwartet. Auch, weil das Ende alles ander als das Ende ist… denn es bleiben viele Geheimnisse offen, es darf wild spekuliert werden und das erhöht noch einmal den Reiz der Story.

Weil mir Nora einfach ein wenig zu naiv war und ihren eigenen Aussagen als knallharte, gut trainierte und hervorragende Personenschützerin in meinen Augen einfach nicht gerecht wurde, ziehe ich einen halben Stern ab. Ansonsten

4 ½ Sterne.


Datenschutz: Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*