Vernichtende Begierden

Ein neues Buch des Autors Mark Franley landete letztens auf meinem Reader. Es handelt sich um den 2. Teil der Reihe um Ruben Hattinger. Ich habe den ersten Teil „Schmutzige Seelen“ leider noch nicht gelesen, doch werde ich trotzdem mit diesem Teil hier beginnen… bin gespannt…

Vernichtende Begierden

Ruben Hattingers 2. Fall

von

Mark Franley

400 Seiten

Klappentext:

Nichts für Zartbesaitete: der zweite Fall für Sonderermittler Ruben Hattinger von Bestsellerautor Mark Franley.

Skrupellose Freunde: Manipulativ scheffeln Immobilienmakler Daniel Morgenroth und Kreditabteilungsleiter Bastian Talmann Geld in die eigene Tasche. Wer nicht zahlen kann, ist ruiniert oder wird zu Sex erpresst. Dass die Frauen dabei zerbrechen, kümmert sie nicht.

Dann entzweien mörderische Ereignisse die beiden Freunde. Aus Vertrauen wird tödliche Angst und ein falsches Spiel, das nur Verlierer kennt. Die örtliche Polizei findet zwei Frauenleichen, hat aber keine weiteren Spuren: ein Fall für den exzentrischen Sonderermittler Ruben Hattinger. Doch das Geflecht aus Lügen, Begierden und Rache, das Ruben zu durchdringen versucht, ist mörderisch eng …

Meine Meinung:

Alles beginnt mit einem Selbstmord… einem Selbstmord? Wirklich?

Der Leser lernt Daniel kennen, der sich mit einer Geliebten trifft. Doch das Treffen gerät aus dem Ruder, als er seine Geliebte erstochen auffindet! Er flüchtet in Panik, denn die Enthüllung seiner Eskapaden könnte ihn Kopf und Kragen kosten. Daniel ist verunsichert. Wer hat sie ermordet und warum?

Bastian scheint noch schlechtere „Vorlieben“ zu haben. Er zwingt kreditsäumige Kundinnen zum Sex. Doch bei seinem letzten Abenteuer geht alles schief. Erst scheint die Droge, die er und sein neues „Spielzeug“ eingenommen haben, die falsche Wirkung zu haben… und als er erwacht… ist sie tot! Hat Bastian sie im Wahn ermordet? Oder hat es jemand auf die beiden Männer abgesehen?

Auch Bastians Frau scheint ihr eigenes Spiel zu spielen. Und dann ist da noch der Mann des angeblichen Selbstmordopfers… welches Spiel spielen die Protagonisten hinter den Kulissen?

Jeder der Protagnonisten hat seine ganz eigenen Geheimnisse und sprichwörtlich Leichen im Keller. Wie das allerdings alles zusammen passt, enthüllt sich quälend langsam… ich war gebannt von der Handlung, konnte das Buch kaum aus der Hand nehmen. Und konnte im Geiste die losen Fäden einfach nicht zusammenfügen. Hier treibt jeder mit jedem ein Spiel!

Die Protagonisten sind hervorragend gewählt, seien es die beiden dominanten Männer, die verängstigten Frauen oder die charismatischen Ermittler. Auch der „Privatschnüffler“ hat einen ganz eigenen, unsympatischen Charme. 😉

Und so verzettelt man sich in der Story, treibt von einem Verdächtigen zum Nächsten, stellt Vermutungen an, die sich bald zerschlagen, schwankt von einem möglichen Täter zum Nächsten.

Alles ist so hervorragend geheimnisvoll, dass ich wirklich bis zum Schluß über die wahren Hintergründe im Dunkeln tappte.

Es ist nicht nötig, den vorhergehenden Fall von Ruben Hattinger zu lesen, aber natürlich kann es auch nicht schaden 😉

Ich bin begeistert von dem Buch und gebe ihm

5 Sterne!


Datenschutz: Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*