Zwischen den Welten: Fallen

Mit dem Buch „Dämonenschmiede“ hat mich Myra Frost damals in ihren Bann gezogen… hier kommt ihr neuestes Werk:

Zwischen den Welten: Fallen

von

Myra Frost

249 Seiten

Klappentext:

Was tun, wenn unverhofft ein Krieger aus einer anderen Dimension ins Leben tritt? Dieser Frage muss sich Muriel stellen. Als wäre dies nicht genug, gestaltet sich das Zusammenleben mit Arik zunächst alles andere als einfach. Kein Wunder, dass die beiden alles daransetzen, um das Rätsel des Dimensionstors auf Schloss Homburg zu lösen. Im Zuge ihrer Nachforschungen kommen sich die beiden näher und finden heraus, wie das Portal funktioniert. Muriel beschließt, das Abenteuer ihres Lebens zu wagen und Arik in seine Heimat zu folgen. Damit gerät sie in einen Strudel grauenvoller Ereignisse, die weder sie noch Arik vorausahnen konnten.

Meine Meinung:

Die Kunststudentin Muriel jobt als „Nachtwächter“ im Museum in Schloß Homburg. Eines abends fallen ihr plötzlich 2 seltsam anmutende Krieger vor die Füße und nach einem erbitterten Kampf liegt einer der Beiden tot am Boden! Was soll Muriel nur tun?

Kurzerhand ruft sie „Verstärkung“, entsorgt die Leiche und nimmt den exotisch anmutenden Krieger mit zu sich. Hier sucht sie nach einer Lösung, ihn wieder in seine Dimension zurückzuschicken.

Allerdings benimmt sich ihr Krieger alles andere als unauffällig. Muriel fällt von einer gefühlten Ohnmacht in die Nächste!

Bis hierher wußte ich noch nicht recht, was ich von dem Buch halten sollte. Alles mutet recht flapsig und eher witzig denn fantastisch an. Doch sehr schnell wachsen einem die Protagonisten ans Herz und die lockere Schreibweise läßt den Leser dann durch die Geschichte gleiten. Es fühlt sich dann an, als würde man mit einer guten Freundin quatschen und sie erzählt ihre unglaubliche Geschichte.

Bald schon bekommt Muriel durch einen Zufall heraus, wie und wann sich das Dimensionstor öffnet und hat so die Möglichkeit, den Krieger in seine Heimat zurückzuschicken. Wenn Arik nur nicht so süss wäre… und wenn Muriel nur nicht so neugierig auf diese fremde Dimension wäre…! Und so kommt es dass sie fast schon todesmutig den Schritt wagt, und mit „ihrem“ Krieger in seine unbekannte Welt aufbricht. Denn, wann bekommt man schon mal so eine Gelegenheit!

Sehr cool fand ich die Beschreibung der anderen Dimension, denn SO hätte ich sie mir nicht vorgestellt! Die Mischung aus hochmodern, fortschrittlich und ein wenig mittelalterlich ist hervorragend gelungen und ich sah Alles förmlich vor mir!

Muriel stolpert nun aber direkt hinein in einen Krieg verfeindeter Herrscher. Ihr geliebter Arik muß in den Kampf ziehen und sie bleibt bei seiner Familie zurück. Doch die Heimat derer wird erbittert angegriffen und so kommt es, dass Muriel mit Ariks Schwester und einer weiteren Frau fliehen muß.

Die drei Frauen müssen nun in der „Wildnis“ um ihr Überleben kämpfen und erleben dabei so manch lebensgefährliches Abenteuer. Ich konnte das Buch bald nicht mehr aus der Hand legen, so spannend ist die Geschichte!

Ich will nicht zu viel verraten… auf jeden Fall ist die Handlung sehr glaubhaft und bildhaft erzählt, man ist wirklich in Gedanken mittendrin und fühlt mit den Frauen. Auch fand ich den Verlauf der Story sehr gut nachvollziehbar, nicht überzogen, nicht romantisiert. Im Gegenteil. Hier werden zwischen den Zeilen sehr kritische Töne versteckt. Es geht unter Anderem auch um das typische Kastendenken, was in unserer Welt versteckt ebenfalls existiert, um Gehirnwäsche durch permanente, staatliche Lügen und um das Trauma einer Vergewaltigung.

Ein wundervolles, abwechslungsreiches, überraschendes und extrem spannendes Buch mit tollen, fantastischen Elementen. Hat mir sehr viel Spaß gemacht!

5 Sterne


Datenschutz: Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*