Die Geheimnisse der Nacht

Ein unblutiger, geheimnisvoller Psychothriller, so betietelt sich das folgende Buch selbst… nun, ich bin bei “unblutig” ja meist ein wenig voreingenommen… also war ich gespannt, ob mich dieses Buch packen kann, denn die Story an sich klang sehr verheißungsvoll:

Die Geheimnisse der Nacht

von

Catherine O’ Connell

448 Seiten

Bildquelle und Klappentext: Droemer Knaur Verlag

Klappentext:

Am Morgen nach ihrem Jungesellinnen-Abschied erwacht Maggie mit einem gehörigen Kater – vom Klingeln des Telefons: Ihre Freundin Angie wurde ermordet, offenbar kurz nachdem sie die ausufernde Party in einer Chicagoer Szene-Bar verlassen hatte. Und das ist nicht die einzig böse Überraschung für Maggie, denn bei dem nackten Mann neben ihr im Bett handelt es sich nicht um ihren Verlobten …
Dem ermittelnden Detective Ron O’Reilly gegenüber behauptet Maggie natürlich, sie sei allein nach Hause gefahren. Doch O’Reilly hat einen Riecher für Lügen, und ihm ist schnell klar, dass jede der fünf Freundinnen, die er zu dem Mord vernimmt, in mindestens einer Angelegenheit die Unwahrheit sagt. Denn Maggie ist nicht die Einzige, die um jeden Preis ein peinliches Geheimnis bewahren will …

Meine Meinung:

Angie ist tot! Noch am Vortag haben die Frauen Jungesellinnen-Abschied gefeiert und heute ist eine von ihnen tot. Was ist in der Nacht geschehen? Warum ist Angie noch einmal allein losgezogen und wer hat ihr aufgelauert?

Der Leser verfolgt das Schicksal der zukünftigen Braut Maggie aus der Ich-Perspektive, das der anderen Frauen als Zuschauer. Jede hat ihre ganz eigenen Geheimnisse. Einige haben einen Bezug zu besagter Nacht, andere Geheimnisse sind älter, aber nicht weniger brisant. Keine möchte, dass ihre kleinen Lügen ans Licht kommen und sehen auch keinen Bezug zum Mord. Doch wie weit wird die Polizei gehen, wie viel aus der Vergangenheit wird sie ans Licht zerren?

Eine sehr spannende Story, zumal man als Leser nur häppchenweise von den Geheimnissen erfährt. Die Hinweise sind sehr gut plaziert und die Spannung steigert sich sanft, aber stetig. Ich konnte das Buch kaum weglegen. Schon allein, weil die Geheimnisse der Protagonisten eher emotional, bewegend und fast schon “alltäglich” sind, aber deren Enthüllung Großes nach sich ziehen könnten.

Man erkennt sich in vielen Situationen selbst, auch wenn man nicht DIESE Geheimnisse hat. So hat doch jeder irgend ein Geheimnis, das eigentlich ganz harmlos wirkt, aber zur falschen Zeit offenbart, könnte es großen Schaden anrichten.

Doch wie jeder weiß, kommen alle Geheimnisse irgendwann mal ans Licht, besonders, wenn die Polizei darin herumschnüffelt… und plötzlich lichtet sich der Nebel an allen “Fronten”… und übrig bleiben nichts als Scherben… oder?

Sehr spannend, sehr abwechslungsreich und sehr emotional. Besonders der Schluß hat es dann nochmal in sich… denn im Nachwort kommt noch so Einiges zu Tage….!!

Hat mir Spaß gemacht!

5 Sterne


Datenschutz: Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.