Ich vergesse nie

Ein Thriller über bittere Rache und den perfekten Mord, das ist meine heutige Buchvorstellung:

Ich vergesse nie

von

John Marrs

411 Seiten

Bildquelle und Klappentext:

Klappentext:

Wie viel Blut braucht es, um vergessen zu können?

Er versteckt sich im Schatten und wartet auf den perfekten Moment. Jeder Mord wird präzise geplant und ausgeführt … Die junge Polizistin Becca Vincent kämpft um Anerkennung in ihrem Job und nun hat sie sich den größten Fall ihrer Karriere geangelt. Sie weiß, dass es um Alles oder Nichts geht. Aber wie soll sie den Täter, ein Gesicht unter Tausenden, finden?

Mithilfe einer Videoaufnahme und Joe Russell, einem Super-Recogniser mit einem ausgezeichneten Gedächtnis für Gesichter, versucht sie, dem Mörder auf die Spur zu kommen. Doch er beobachtet sie bei jedem Schritt und kommt ihnen immer näher. Können Becca und Joe den Zusammenhang zwischen den Verbrechen aufdecken, bevor der Mörder den letzten Namen von seiner Liste streicht?

Meine Meinung:

Ein sehr spannender und abwechslungsreicher Thriller.

Die Ermittlerin Becca stürzt sich voller Eifer in die Ermittlungen und vergisst dabei ihre privaten Mutterpflichten.

Auch der hinzugezogene Kollege einer speziellen Einheit hat ganz eigene Dämonen zu bekämpfen. Doch der Täter lässt den Ermittlern kaum Luft zum Durchatmen. Mehr und mehr Menschen müssen sterben und es ist kein Tatmuster oder Motiv erkennbar.

Durch das kapitelweise Umschwenken zum Täter werden dessen Motive für den Leser irgendwann klarer. Doch bis man die gesamten Zusammenhänge versteht, dauert es. Das erhöht die Spannung extrem.

Zum Ende hin gibt es eine Wendung, die ich niemals erwartet hätte!

Extrem spannende und unerwartete Story, interessante Charaktere und ein Killer voller unterschiedlicher Facetten.

5 Sterne


Datenschutz: Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*