DOORS – Energija


Nein, nein, nein, so kann es nicht enden… ich versuche mein Glück erneut und entscheide mich nun für „Energija“… was wird mich erwarten?

DOORS – Energija

von

Markus Heitz

288 Seiten


Bildquelle und Klappentext:
Droemer Knaur Verlag

Klappentext:

Als Milanas Vater bei einer Explosion in einem experimentellen Fusionsreaktor ums Leben kommt, stellt sie auf eigene Faust Nachforschungen an.
Der Wissenschaftler hat Aufzeichnungen zu einem seltsamen Stein versteckt, der aus Splittern eines unbekannten Metalls zusammengefügt werden soll. Um das Rätsel seines Todes zu lösen, müsse Milana durch eine besondere Tür. Weswegen und wo befindet sie sich? 
Aber der internationale Konzern, für den ihr Vater arbeitete, unternimmt alles, um das Geheimnis der Splitter zu bewahren. Schon ist die junge Russin in größter Gefahr, bei der ihr ein Hacker namens Nótt plötzlich beisteht. Wer ist die Person? Wohin führt die Tür – und was lauert dahinter? Milana ist entschlossen, der Sache auf den Grund zu gehen…

Meine Meinung:

Ein gänzlich anderes Szenario, auch wenn es am Anfang sehr ähnlich erscheint…

Die russische Eventplanerin Milana Nikitin erhält nach einem seltsamen Anruf ihres Vaters Kunde vom dessen plötzlichen Tod. Nachdem sie anfangs fassungslos ist und die Nachricht nicht glauben kann, setzt sie alles daran, den Unfall aufzuklären. Dabei kommt sie einigen Gegenspielern gefährlich Nahe und gerät selbst in Lebensgefahr.

Hilfe findet sie nur bei Nótt, dem geheimnisvollen Hacker, der bald zu ihrem einzigen Verbündeten wird. Doch auch er kann den Sprung in eine futuristische Zukunft nicht verhindern. Und so muß Milana fortan in einem Deutschland der Zukunft gegen einen übermächtigen Feind kämpfen.

Die Handlung spielt fortan im Jahr 2049 mit neuartigen Technologien, mit geheimnisvollen Widerstandskämpfern, mit wahnsinnigen Wissenschaftlern und machtgierigen Konzernen.

Auch der alte Schreiner Wilhelm und sein Schüler Anton spielen wieder eine Rolle, wenn auch ganz anders, als in „Wächter“… und trotzdem extrem fesselnd!

Die Story entwickelt sich komplett anders, die Protagonisten haben anderen Rollen und der Ausgang der Geschichte…. oh Mann…

Das futuristische Szenario war zwar nicht ganz so meins, aber irgendwie hat mich das Ganze dann doch in seinen Bann gezogen. Eben weil die Protagonisten so extrem realistisch dargestellt sind.

Aber natürlich hat es sich der Meister auch hier wieder nicht nehmen lassen, mir einen lieb gewonnenen Protagonisten nach dem Anderen zu nehmen… auf die eine oder andere Weise… tztz…

Eine spannende Sicht auf die Geschehnisse, wie sie eben auch hätten passieren können…

5 Sterne


Datenschutz: Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*