Dornenrose – Die letzten Elfen 1

Nachdem ich euch das das letzte Buch der Elfenlicht-Reihe vorgestellt habe, habe ich es bereits angedeutet… es gibt noch so viel zu erzählen… und darum stelle ich euch heute hier den ersten Teil der Prequel-Reihe vor:

Dornenrose

Die letzten Elfen – Band 1

von

Judith Laverna

403 Seiten

Klappentext:

Katrina führt als adlige Diplomatin der Elfen ein Leben abseits von Träumen und Sehnsüchten. Doch das ändert sich schlagartig, als sie bei einem Bankett auf den rätselhaften Fremden Veloron trifft: Zwischen ihr und ihm herrscht eine unsichtbare Anziehung, die sie unweigerlich in seine Arme führt. Er offenbart ihr ein vergessenes Geheimnis, das die ganze Welt und alles Leben infrage stellt.

Gleichzeitig beginnt die junge Elfe Myral ihre Ausbildung als Auserwählte der uralten, sagenumwobenen Eliteeinheit der Ishìternì, deren gefährliches Mysterium streng gehütet wird. Das Schicksal führt sie mit Katrina zusammen und verzweifelt klammert sich Myral an etwas, das sie in ihr sieht, und was sie sich als Ishìternì so schmerzlich herbeisehnt. Doch während das Alte Reich der Elfen in einem inneren Krieg auseinanderzubrechen droht, gerät Katrina selbst immer tiefer in ein Gewirr aus falscher Liebe, Verrat und Intrigen, aus dem sie bald niemand mehr retten kann…

Meine Meinung:

Endlich erfährt der Leser etwas über Katrina… in den Büchern bisher wurde viel über sie erzählt und spekuliert… nun erlebt man das Geschehen aus ihrer Sicht… und das ist einfach wundervoll! Diese Elfe hat mich sehr neugierig gemacht und ihre Beziehung zu Veloron, die bisher eher vage erschien, rückt nun ins rechte Licht…

Auch Myral, die ganz besondere Elfe, mit ihren außergewöhnlichen Fähigkeiten und ihrem extremen Äußeren spielt nun eine übergeordnete Rolle, was mich sehr gefreut hat. Auch diese Elfe ist mir im letzten Band sehr ans Herz gewachsen mit ihrer unkonventionellen, fast schon flapsigen aber doch sehr präzisen Art.

Ismira, als jüngere der beiden Prinzessinnen ihrer älteren Schwester untergeordnet, zeigt hier ihr wahres Gesicht… und ist mir einfach nur unsympatisch.

Katrina ist viel zu harmoniesüchtig für eine oberste Diplomatin, denn die Menschen haben das Elfenreich angegriffen. Wie konnte das geschehen? Katrina versucht die Hintergründe zu erforschen, gerät aber immer wieder selbst ins Visier.

Durch Katrinas Nähe zu Veloron entrückt sie der Welt ein ums andere Mal, denn Veloron entführt sie mit seinen ganz eigenen Plänen in eine Welt voller Ruhe und Frieden.

So, wie Veloron sich im Verlauf der Handlung gegenüber Katrina verhält, kennt man ihn aus den Büchern der Zukunft gar nicht. Er scheint wirklich tiefe Gefühle für sie zu empfinden und ein ums andere Mal ist man erstaunt über seine Zärtlichkeit, seinen Beschützerinstinkt und seine rücksichtsvolle, wenn auch kalt wirkende Art… ich fand es sehr faszinierend, dieses Verhalten zu erleben.

Myral entwickelt sich langsam weiter, wird sich ihrer Stärken bewußt, baut ihre künstlerischen Fähigkeiten aus und versucht, in der Welt der Elfen einen gewissen Status zu erreichen. Denn noch ist sie nur das arme Mädchen vom Lande. Steht ganz unten auf der Stufe der Elfen-Hirarchie. Das will sie unbedingt und mit allen Mitteln ändern. Ihre Vorgehensweise dabei, mal wenig subtil und eher ohne Nachzudenken, dafür aber mit viel „Getöse“, fand ich zu süss! Ich mag Myral sehr gern.

Und ganz am Ende taucht dann noch eine Person auf, die eine bedeutende Rolle in den Büchern inne hat und deren Herkunft und Vergangenheit, deren Werdegang, immer im Dunkeln lag…

Ein sehr spannendes, emotionales und total interessantes Buch. Ich mag Prequels eigentlich nicht so, aber hier hat die Autorin eine geniale Mischung aus Vorgeschichte und ganz eigener Welt erschaffen. Hat mir richtig gut gefallen und ich freue mich darauf, mit Band 2 zu starten.

5 Sterne


Datenschutz: Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*