Wie Eulen in der Nacht

Heute habe ich ein sehr poetisches Märchen voller Wunder für euch…

Wie Eulen in der Nacht

von

Maggie Stiefvater

Ungekürzte Lesung,  Gelesen von Camilla Renschke

Laufzeit: ca. 558 Minuten

Bildquelle und Klappentext:
Verlagsgruppe Random House

Klappentext:

Wem nur noch ein Wunder helfen kann, der findet stets seinen Weg in die Wüste Colorados und zur außergewöhnlichen Familie Soria. Doch die Wunder der Sorias sind unberechenbar und wer sie aus eigener Kraft nicht vollenden kann, zahlt einen hohen Preis.

Auch Daniel Soria bewirkt diese Wunder mit der Ernsthaftigkeit und Hingabe, die es braucht. Doch dann bricht er die wichtigste Regel seiner Familie: Er mischt sich in ein Wunder ein. Dadurch entfesselt er eine Magie, die seinen Tod bedeuten könnte.

Meine Meinung:

Von Anfang an ist die Geschichte nicht ganz einfach. Sofort wird der Leser/Hörer in eine Welt voller Wunder und Heiliger „geworfen“ und ich konnte der Story kaum folgen. Aber die Sprecherin ist unglaublich toll! Die Stimme spinnt eine magische Aura um den Zuhörer und der Sog in die Geschichte ist enorm. Auch wenn man ein wenig verwirrt ist, kann man sich dem Sog nicht entziehen.

Die Handlung selbst blieb mir ein Rätsel. Es ist immer wieder die Rede vom Wunder wirken… doch wie genau diese Wunder aussehen und welche Wünsche der Wunder-Erwartende hat, bleibt nebulös. Die Schreibweise des Buches ist sehr märchenhaft, poetisch und geheimnisvoll. Die Worte fliegen wie bei Alice im Wunderland dahin und der Leser weiß nicht, was Oben und Unten ist, was Schwarz oder Weiß, was Dunkelheit oder Wunder…

Hätte ich das Buch gelesen, hätte ich es sicher bei der Hälfte abgebrochen. Das Hörbuch lebt von der magischen Stimme von Camilla Renschke! Durch sie verliert man sich in der Magie der Worte.

Aber, wie gesagt, die Handlung selbst ist eher verworren, ohne dass groß etwas passiert. Im Grunde geht es um die geheimen Wünsche der Menschen… doch die „Wunder“ die hier gewirkt werden, sind .. anders… abstrakt… obskur.. irrational…

Die „Moral von der Geschichte“ ist wohl, dass sich jeder erst einmal selbst seinen Dämonen, Ängsten und Fehlern stellen muß, um ein Wunder zu erwarten… aber die verworrene Umsetzung mit den vielen Umschreibungen und Andeutungen und hoch gestochenen Worten waren nicht so „meins“…

Sehr gut gemeinte 3 Sterne, hauptsächlich für die Sprecherin, die das hervorragend umgesetzt hat.


Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*