Revolution Nano

Heute habe ich mal wieder einen Roman für euch, der sehr beängstigend ist, besonders für Netzjunkies….

Revolution Nano

von

Marcus Banno

(428 Seiten)

Klappentext:

Simulation oder Realität – wie würdest du dich entscheiden?

NetTown in einer fernen Zukunft, die Bevölkerung lebt in einer Simulation. Den Neugeborenen werden per Gesetz Nanoimplantate eingepflanzt – die Menschen sind Sklaven einer übermächtigen Regierung. Sie kontrolliert das Datennetz, manipuliert die menschlichen Sinne, alles wird beobachtet.
Der Hacker Cody hat einen Weg gefunden, die Implantate operativ zu entfernen und schließt sich dem Aufstand um General Daxter an. Ihr Ziel: eine Armee von Sauberen zu erschaffen, um das totalitäre Regime zu stürzen.

Ein erbitterter Kampf um die wahre Freiheit beginnt.

Meine Meinung:

Eine beängstigende, heile Welt… alle Menschen tragen Nanoimplantate, mit deren Hilfe ihnen eine bestimmte „Realität“ vorgegaukelt wird. Die Nanos bestimmen das Leben, die Gesundheit und machen natürlich vom Konzern abhängig. Denn niemand kann sich ein Leben ohne die Nanos vorstellen. In einer grausamen, stinkenden, kalten Echtwelt!? Niemals!!

Niemand will das? Doch, denn in der Bevölkerung regt sich Widerstand. Es gibt einige Menschen, die ihr Leben wieder selbst bestimmen möchten. Sie wollen die Nanos los werden.

Doch die Konzerne sitzen am längeren Hebel. Unheimliche, mächtige Wächter machen Jagd auf die Rebellen und diese müssen einen Tiefschlag nach dem Anderen einstecken. Doch Cody, einer der besten Hacker und eiserner Verfechter der nanofreien Welt, gibt nicht auf. Er ist in der Lage, die Nanos zu entfernen! Das Ziel scheint nah… doch die Mächtigen schlafen nicht, schlagen eisern zu!

Die Story begeistert durch ihre fesselnde Schreibweise, die äußerst sympatischen und interessanten Protagonisten und natürlich die sehr präsente Handlung!

Die Geschichte rast dahin und reißt den Leser mit! Doch der Autor ist gnadenlos und lässt lieb gewonnene Protagonisten immer wieder grausam sterben! Und gerade, wenn der Leser denkt, jetzt kann es aber nur gut werden, bekommt man wieder einen Schlag zwischen die Beine! Böse! Aber gerade das macht es ja auch extrem spannend und unvorhersehbar.

Die Story selbst regt sehr zum Nachdenken an. Denn seien wir doch mal ehrlich, wenn Nanoimplantate eine unheilbare Krankheit aufhalten können, wenn sie Schmerzen „verschwinden“ lassen, den Körper widerstandsfähiger machen, das Leben allgemein erleichtern… wer würde da nicht sofort zuschlagen, wenn er die Möglichkeit bekäme?

Und wenn wir dann nicht mal merken, dass wir manipuliert werden, wo ist dann das Problem? Nun, vielleicht da, dass die Mächtigen dann gar keinen Widerstand mehr zu erwarten haben und die Bevölkerung wie dumme Schafe nach deren Pfeife tanzen… will man das? Das ist hier die große Frage… und am Ende des Buches merkt man vielleicht auch, wo das alles hinführen könnte…

Das Buch hat mich tief bewegt, hat mich hin und her gerissen zwischen Empörung, Wut und Zweifel.

Es ist wie bei allen großen Erfindungen der Menschheit: wir sind zu machtgierig, um sie einfach nur zum Wohle der Menschen zu nutzen, wir müssen daraus Waffen machen.

Eine wirklich extrem gut geschriebene und beängstigende Zukunftsvision!!

5 Sterne.


Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

weitere Beiträge

Der Tod uns scheidet

Heute darf ich euch das neueste Buch von Melisa Schwermer vorstellen. Die Autorin ist mir

Strickmuster

Heute habe ich mal wieder was wirklich Feines für die Handarbeitsfreunde: Strickmuster von Lesley Stanfield

DOORS X – Dämmerung

Nachdem ich 2 geheime Türen in einem noch geheimeren Keller durchschritten und überstanden habe (hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*