DOORS X – Dämmerung

Nachdem ich 2 geheime Türen in einem noch geheimeren Keller durchschritten und überstanden habe (hier habe ich euch mein letztes Abenteuer hinter der Tür 2 „DOORS ? – Kolonie“ vorgestellt), werde ich mich heute durch die dritte und letzte noch zu durchschreitende Tür wagen:

DOORS X – Dämmerung

von

Markus Heitz

(288 Seiten)

Bildquelle und Klappentext:
Droemer Knaur Verlag

Klappentext:

Kann man in einem Haus verschwinden? Die Spuren von Anna-Lena van Dam führen zwar eindeutig hinein in die seit Jahrzehnten leer stehende Villa ihres Urgroßvaters – aber nicht wieder heraus. Ihr Vater vermutet sie in einem geheimen Höhlensystem unter dem Haus und schickt ein Geo-Expertenteam aus, um seine Tochter zu suchen. Eine mysteriöse, mit einem X gekennzeichnete Tür stößt das Team um den Ex-Soldaten Viktor von Troneg unerwartet in die eigenen Albträume. Wie besiegt man die eigenen Dämonen? Im unterirdischen Reich existiert zudem noch viel mehr, das nicht von dieser Welt ist. Und der einzige Fluchtweg führt in eine bedrohliche Zukunftsvision …

Meine Meinung:

Ich gebe zu, ich war wirklich skeptisch, ob es nach 2 Expeditionen in der Unterwelt noch spannend sein kann, einer Dritten zu folgen. Doch „DOORS X – Dämmerung“ ist so ganz anders, als die beiden anderen, von mir gelesenen Bücher. In diesem Teil der Geschichte durchschreiten die Expeditionsteilnehmer gleich 2 verschiedene Türen. Außerdem erleben sie auch mehrere Szenarien/Welten. UND… auch im Kellergewölbe geht es heiß her… ihr merkt, das gesamte Setting ist ein vollkommen anderes, als in den anderen Büchern.

Die Protagonisten „reisen“ in eine spektakuläre Zukunft und erleben eine Welt, die zwar technologisch Erstaunliches bereit hält, aber in der nicht Geld regiert, sondern etwas ganz Anderes hohen Wert hat…

Doch auch die Welt hinter Tür X hält nur Schrecken bereit… ein düsterer Wald und blutrünstige Wölfe, außerdem ein vermeintlicher Fliegeralarm.. in welcher Hölle sind die Protagonisten nur gelandet?! Wer wird das Inferno überleben?

Natürlich ist auch der Ausgang dieser  Geschichte ein ganz anderer… deprimierend anders… und ich muß sagen, dass die Reihenfolge, in der ICH gelesen habe, nach wie vor in meinen Augen die Beste war. Der Band X ist eher eigenwillig. Sehr verwirrend, ein wenig chaotisch, da mehrere Parallelwelten zusammenkommen, die Protagonisten mit ihren Geheimnissen geizen und es sehr viele weitere Beteiligte gibt. Durch das Wissen aus den anderen beiden Büchern war der Hergang für mich aber schnell schlüssig und nachvollziehbar. Wäre es mir auch so ergangen, hätte ich diesen Band zuerst gelesen? Ich werde es nie erfahren… grins… das ist das Spannende an diesem Projekt.

Ich jedenfalls hatte mega viel Spaß an diesem Experiment, auch wenn die letzten Seiten nie Grund zur Freude boten…

Danke, Markus Heitz, für spannende Abenteuer und aufregende Momente, für überraschende Wendungen und Verluste an Protagnonisten zum Haare raufen!!

Von mir gibt es auch für DOORS X

5 Sterne.

P.S. Überraschung!! Markus Heitz gab bekannt, dass das Projekt DOORS im Jahr 2019 fortgeführt wird. Ich freu mich drauf.


Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

weitere Beiträge

Der Tod uns scheidet

Heute darf ich euch das neueste Buch von Melisa Schwermer vorstellen. Die Autorin ist mir

Strickmuster

Heute habe ich mal wieder was wirklich Feines für die Handarbeitsfreunde: Strickmuster von Lesley Stanfield

Revolution Nano

Heute habe ich mal wieder einen Roman für euch, der sehr beängstigend ist, besonders für

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*