Feral Moon 3 – Die brennende Krone

Nachdem mich der zweite Teil dieser Reihe „Der schwarze Prinz“ begeistert hat, wollte ich natürlich wissen, wie die Geschichte zu Ende geht. Können Scar und Ash irgendwann zusammen glücklich werden?

Feral Moon 3 – Die brennende Krone

von

Asuka Lionera

(459 Seiten)

Bildquelle und Klappentext:
Carlsen Verlag

Klappentext:

*Wenn du für eine Bestie dein Leben geben würdest**
Scarlet hat ihre Wahl getroffen – eine Wahl, die ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt, sie aber auch untrennbar mit der einen Person verbindet, die sie wahrhaftig liebt. Einem Mann, den sie noch vor Kurzem zu ihren schlimmsten Feinden gezählt hätte. Doch ihre Entscheidung hat Folgen, die weit über ihre neu erwachten Fähigkeiten hinausgehen. Denn die wilden Kreaturen vor den Toren der Burg rotten sich zusammen und werden zu einer Bedrohung, die alles bisher Dagewesene übersteigt.

Meine Meinung:

Spannend und rasant geht die Story weiter. Scar und Ash sind füreinander bestimmt und endlich soll auch offiziell gemacht werden, dass der schwarze Prinz seine Prinzessin gefunden hat.

Das Glück scheint perfekt, doch noch immer schwebt die Bedrohung durch die Streuner vor den Toren der Stadt. Die Unterstützung der angrenzenden Königreiche ist dringender denn je.

Da kommt der König eines der Reiche mit einer wahnsinnigen Bedingung für seine Hilfe.. doch sollte für die Rettung eines ganzen Volkes nicht ein Opfer möglich sein?

Die Ereignisse überschlagen sich und die Katastrophe nimmt schlimmere Züge an, als je erwartet werden konnte…

Dadurch, dass Scarlett nun ihre neu gewonnene Stärke austestet und immer mehr nutzen kann, ist sie zu einer wahnsinnig tollen, bewundernswerten Frau gereift. In diesem Band hat sie uneingeschränkt die Hauptrolle, verdient!

Ash hingegen bekommt wieder das typische Wolfsimage, er jault, er wütet, er handelt unkontrolliert. Allerdings ist dieses Handeln auch wieder total glaubhaft, denn er ist nun mal ein Alpha und stürmt daher voran, wenn es um den Schutz seiner Lieben geht.

Die dramatischen Ereignisse um Scarlett allein sind beängstigend spannend aufgebaut, doch das Ende dort wird mir leider ein wenig zu schnell und unkompliziert herbeigeführt.

Doch der Schluss, der viel Raum für Spekulationen lässt und die Fantasie des Lesers anheizt, war genial!

Für mich ein absolut gelungener Abschluss der Serie um Scarlett und Ash

5 Sterne


 Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

weitere Beiträge

Der Tod uns scheidet

Heute darf ich euch das neueste Buch von Melisa Schwermer vorstellen. Die Autorin ist mir

Strickmuster

Heute habe ich mal wieder was wirklich Feines für die Handarbeitsfreunde: Strickmuster von Lesley Stanfield

Revolution Nano

Heute habe ich mal wieder einen Roman für euch, der sehr beängstigend ist, besonders für

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*