GEWINNSPIEL zu “Die Hungrigen und die Satten”

Das neue Buch von Timo Vermes hat mich erschüttert und berührt. Mit hintergründig satirischen Worten schafft er es, den Leser zu verunsichern und mit seinem bösen Ende ein sehr ungutes Gefühl zu hinterlassen. Denn diese Gesellschaftsatire zeigt das, was sein könnte und wo wir hin steuern, wenn wir so weiter machen!

Und wenn Du jetzt neugierig auf dieses Buch geworden bist, dann habe hier eine Überraschung für dich! Der Verlag hat mir ein Buch-Exemplar zur Verlosung zur Verfügung gestellt!

Die Hungrigen und die Satten

von

Timur Vermes

 

Bildquelle: Bastei Lübbe

Wenn du am Gewinnspiel teilnehmen möchtest, hinterlass einfach einen Kommentar, ob du den Autor schon kennst oder wie du zu so bitterböser Gesellschafts(kritik)satire stehst?

Das Gewinnspiel läuft bis zum 01.10.18.

Der Gewinner wird von mir schriftlich per E-Mail benachrichtigt, hinterlaßt daher bitte eine gültige E-Mail-Adresse im vorgesehenen Kommentarfeld. (Diese wird nicht veröffentlicht). Teilnahmeberechtigt sind alle Leser aus Deutschland und Österreich.

Und jetzt: Viel Glück!

weitere Beiträge

Die Hungrigen und die Satten

Einst gab es ein Buch, das die Nation bewegte: ER IST WIEDER DA. Jeder hatte

Up in Smoke

Die King-Reihe geht weiter.... sie geht weiter? Ja....  Nach dem letzten Teil, in dem es

Seekoller: Eine Bodensee-Miami Krimikomödie

Von der folgenden Protagonistin Ines Fox habe ich bereits 2 Abenteuer erlebt und euch auch

19 thoughts on “GEWINNSPIEL zu “Die Hungrigen und die Satten””

  1. Ich habe das Buch er ist wieder da von Timur Vermes gelesen und war absolut begeistert. Nun bin ich schon ganz gespannt auf das neue Buch und würde mich riesig über diesen tollen Gewinn freuen.

  2. Ich kenne das Buch Er ist wieder da und fand es sehr gut. Teilweise blieb mir aber das Lachen im Hals stecken. Den Film haben mein Mann und ich anfangen zu schauen haben aber nach kurzer zeit aufgehört ihn zu sehen weil es uns im Gegensatz zum Buch gar nicht gefallen hat. Bitterböse Gesellschaftskritiksatire finde ich oft lesenswert.

  3. Hallo Mona,
    gerne würde ich mich mittels des von dir gelobten satirischen Opus von der gesellschaftskritischen Schreibgewandheit des mir bis dato unbekannten Homme de Lett­res Timur Vermes überzeugen lassen.
    Beste Grüße
    Falko

  4. ich kenne noch kein Werk des Autoren aber ich würde es gern ändern. Denn das Thema interessiert mich sehr – ich wäre total gespannt wie das in dem Buch umgesetzt wurde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*