Das Lied des Paradiesvogels 2-5

Da mich der erste Teil dieser Saga total gefesselt hat, mußte ich sofort wissen, wie es weiter geht… das Buch weckte mein Fernweh… also… ab nach Polynesien:

Das Lied des Paradiesvogels 2-5

von Rebecca Maly

Bildquelle und Klappentext:
Edel Elements

(je 80 Seiten)

Klappentext:

Hamburg, 1890. Die Zwillinge Thea und Daniel sind unzertrennlich. Als Daniel vom Vater auf eine Expedition in die deutschen Südseegebiete geschickt werden soll, erscheint allein der Gedanke an Trennung den Geschwistern kaum vorstellbar. Sie fassen einen Entschluss:
Wenn sie gehen, dann nur gemeinsam und so schmieden sie einen gefährlichen Plan …
Auch der junge Hamburger Reeder Leopold Saarner macht sich mit dem Schiff auf den Weg nach Polynesien. Er muss auf der fernen Insel seinen unehelichen Halbbruder finden und zu seinem Vater bringen. Aber er hat eigentlich kein Interesse daran, sein Erbe zu teilen… Der in Richtung Südsee fahrende Dreimaster beherbergt die Hoffnungen, Wünsche und Ängste der Hamburger – es beginnt eine lange Fahrt in eine ungewisse Zukunft.

Meine Meinung:

Ich konnte mich von der ersten Seite an nicht mehr dem Charme der Geschichte entziehen. Die exotischen Inseln Polynesiens, die widrigen Umstände der Reise dort hin, die Schwierigkeiten, mit denen die Europäer dort zu kämpfen haben. Auf der anderen Seite die Lebensweise der Einheimischen, die Einmischung der Europäer, die Bevormundung und die herablassende Art allem Fremden gegenüber.

Und dem Gegenüber steht Thea, eine junge Frau, die ihre Freiheit sucht, sich selbst in diesem fremden Land findet und ganz neue Wege geht. Dabei stößt sie natürlich auf Widerstände, auf Unverständnis und am Ende verliert sie fast Alles.

Auch wenn man den Verlauf der Geschichte irgendwie ahnt und die Autorin den Leser hier auch nicht enttäuscht, war ich gefesselt von den tollen Protagonisten, von der Beschreibung des Landes, des Lebens und der Bräuche. Ich war mittendrin im Geschehen und konnte irgendwie auch jegliche Reaktion nachvollziehen. Jeden Hass, jede Verachtung, jede Bewunderung und jede Liebe. Jeder der Protagonisten hat seine ganz eigene Art, mit dem Geschehen umzugehen und auf seine Weise hat jeder Recht…

Eine traumhafte Story, der man sich, einmal angefangen, nicht entziehen kann.

Die Bände sind fortlaufend, also jeder Band beginnt mit dem nächsten Kapitel der Story, sie gehören  zusammen und können auch nicht getrennt gelesen werden.

5 Sterne!


Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*