Doctor Who

Manchmal höre ich auch ganz “seltsame” Hörbücher… wie zum Beispiel Science-Fiction-Serien. Doch die folgenden Hörbücher waren für mich gleich zweifach eine Prämiere. Denn Doctor Who, die Fernsehserie, kenne ich auch nicht… nein, wirklich. Scheint ja irgendwie Kult zu sein, ist aber an mir vorbei gegangen. Daher war ich echt neugierig, was mich da erwartet. Gehört habe ich drei Folgen:

Doctor Who: Der Tod und die Königin

(61 Minuten, Mit Axel Malzacher, der aktuellen Synchronstimme von David Tennant, sowie Kordula Leiße, der Synchronstimme von Catherine Tate als Donna)

Bildquelle und Klappentext:
Luebbe Verlag
Erstmals auf Deutsch: Das Hörspiel-Originalabenteuer mit dem 10. Doktor und Donna Noble aus der BBC-Serie DOCTOR WHO

Klappentext:

Donna Noble hatte nie Glück in der Liebe. Kein Wunder, dass Sie eine Traumhochzeit feiern will, als sie plötzlich doch noch ihren Prinzen findet. Auch wenn der Doktor nicht gerade auf eine Einladung wartet, und ihre zukünftige Schwiegermutter gar nicht begeistert ist. Doch an ihrem großen Tag wird Donnas Schloss von dunklen Mächten belagert, die an der Spitze einer Skelettarmee marschieren. Und es scheint so, als ob nicht einmal der Doktor diesen Tag noch retten könnte. Was wird Königin Donna tun, um ihr Volk vor dem personifizierten Tod zu retten?

Doctor Who: Die Zeitdiebe

(59 Minuten)

Bildquelle und Klappentext:
Luebbe Verlag

Klappentext:

Calibris. Der Raumhafen-Planet, auf dem alles möglich ist. Wo jeder verschwinden kann, der nicht gefunden werden will, und wo alles seinen Preis hat. Wo Gully, der Gangster mit den Tentakeln, in der Schmugglerspelunke Vagabond’s Reach Hof hält. Und wo die außerirdischen Vacintians mit Gewalt versuchen Ordnung ins Chaos zu bringen. Schon bald entdecken der Doktor und Donna, warum: Eine illegale Waffe treibt ihr Unwesen auf den Straßen. Eine Waffe, die Leben zerstört. Langsam und erbarmungslos …

Doctor Whow: Technophobie

(62 Minuten)

Bildquelle und Klappentext:
Luebbe Verlag

Klappentext:

Als der Doktor und Donna das Technische Museum in London besuchen, um einen Blick in die Zukunft zu werfen, läuft nicht alles nach Plan. Englands größtes IT-Genie ist unfähig, ihren Computer zu benutzen. Noch besorgniserregender allerdings sind Exponate, die plötzlich Museumsbesucher attackieren. Und draußen verlieren die Menschen die Kontrolle über die Technik, die ihr Leben bestimmt. Liegt es schlicht an menschlicher Dummheit, oder ist etwas Finsteres im Gange? Die Koggnossenti lauern schon und warten nur darauf, dass alle Londoner der Technophobie zum Opfer fallen.

 

Meine Meinung:

Ich muß sagen, ich wußte ja wirklich nicht, was mich erwartet und war beim ersten Teil doch etwas überrascht/überrumpelt. Dass der Doctor ein Ausserirdischer ist, der nicht nur auf der Erde, sondern im gesamten interkontinentalen Raum ermittelt… öhm… ja… mit dabei seine Assistentin Donna. Aber schon nach wenigen Minuten des Hörens hatte mich der Doctor in seinen Bann gezogen. Seine unkonventionelle Art, sein kühl-analytischer Verstand und seine trockenen Kommentare haben mich unheimlich amysiert. Dazu Donna, die seine Allüren mit einer Gelassenheit hinnimmt und ihre eigenen Schlüsse einstreut. Beide sind ein geniales Team.

Und egal, ob auf der Erde, wie bei Technophobie, oder auf fremden Planeten, wie bei den anderen beiden Teilen, ich bin den Ermittlungen mit Spannung gefolgt. Eine echt witzige, kurzweilige und spannende Serie.

Kennt ihr die Reihe? Kennt ihr Doctor Who? Ich find ihn cool und die Hörspiele sind eine super Sache für mal eben Zwischendurch.

 

 Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*