Deep Love

Eine tragische Liebesgeschichte mit überraschenden Charakteren stelle ich euch heute vor:

Deep Love

Band 1 der Deep-Serie

von

J. Kenner

(368 Seiten)

Bildquelle und Klappentext:
Verlagsgruppe Random House

Klappentext:

Der Fotograf Wyatt steht kurz vor dem großen Durchbruch. Alles, was ihm fehlt, ist das perfekte Model als Herzstück für seine kontroverse, sexy Ausstellung. Die leidenschaftliche Tänzerin Kelsey braucht diesen Auftrag, um eine alte Schuld wiedergutzumachen – auch wenn es bedeutet, mit dem Mann zusammenzuarbeiten, dem sie schon einmal gefährlich nahe gekommen ist. Doch dann stellt Wyatt eine Bedingung: Kelsey kriegt den Job nur, wenn er die komplette Kontrolle hat – bei Tag und auch bei Nacht …

Meine Meinung:

Am Anfang dachte ich noch: oh je, wieder so eine typische Lovestory, Badboy verführt das schüchterne Mädchen und sie zelebrieren ausschweifenden Sex.. doch weit gefehlt.

Die Geschichte handelt von einem Mädchen, das von ihrem Vater emotional „unterdrückt“ wird. Er redet ihr immer wieder ein, wie wichtig Moral ist, wie schlimm es ist, sich mit einem Jungen einzulassen und dass Sex grosses Leid verursachen wird. So ist Kelsey ein eher unscheinbares Mädchen, das sich nichts traut. Natürlich hätte sie gern Freundinnen, würde gern ausgehen und Spaß haben. Doch ihr Vater sorgt immer dafür, dass sie sich nicht traut und sich sogar für diesen Wunsch schämt.

Doch als Wyatt ihr den Hof macht, der super heiße Teenieschwarm, kann sie es kaum glauben. Die beiden verbringen heimlich viel Zeit miteinander.. bis… Kelsey einen schweren Fehler begeht.. der ihr noch Jahre später nachhängt…

Daher ist sie vollkommen am Ende, als sie zu einem Casting geht und dort DEN Wyatt wieder trifft. Gerade er hat den Job zu vergeben, den Kelsey dringend braucht. Doch dafür müßte sie all ihre Bedenken beiseite legen, all ihre Ängste überwinden und ihre Scham ablegen.

Wyatt hingegen ist hin und her gerissen zwischen seinen Gefühlen für Kelsey…. Leidenschaft, Begehren, Wut, Hass, Angst, sie noch einmal zu verlieren.

Beide müssen einen langen, steinigen Weg gehen, um ihre Vergangenheit aufzuarbeiten. Und hier kommt das Besondere an diesem Buch: sie wälzen sich nicht das ganze Buch über in den Laken… sie gehen andere Wege… nicht immer direkt, manchmal unkonventionell, oft schmerzhaft.

Eine sehr emotionale, wunderschöne, liebevolle Geschichte.

Sie hätte noch ein klein wenig mehr Kraft vertragen können… an der einen oder anderen Stelle… aber alles in allem eine tolle Lovestory.

4 Sterne.

PS: Für mich ist die Geschichte an dieser Stelle abgeschlossen und ich hege momentan nicht den Wunsch, einen Teil 2 zu lesen. Das Ende war einfach zu perfekt.


  Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

weitere Beiträge

Wie Eulen in der Nacht

Heute habe ich ein sehr poetisches Märchen voller Wunder für euch... Wie Eulen in der

Strickmuster

Heute habe ich mal wieder was wirklich Feines für die Handarbeitsfreunde: Strickmuster von Lesley Stanfield

Like Nobody Else

Die New-York-Serie geht weiter!! Voller Begeisterung habe ich bereits 2 Bücher dieser Reihe gelesen und euch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*