Allgemein, erotic, krimi, love, Random House

Game of Hearts

Die Bücher von Geneva Lee habe ich verschlungen und nach dem letzen Band der Royals-Sage war ich sehr traurig, dass es nun keine weiteren Bücher mehr von der Autorin gibt… bis jetzt… es ist einen neue Reihe am Start und ich freue mich, euch heute vorstellen zu dürfen:

Game of Hearts

von

Geneva Lee

(288 Seiten)

Bildquelle und Klappentext:
Verlagsgruppe Random House

Klappentext:

Als Emma Southerly auf einer exklusiven Party, auf der sie eigentlich weder sein will noch erwünscht ist, den attraktiven, geheimnisvollen Jamie trifft, klopft ihr Herz vom ersten Augenblick an einen Takt schneller. Wer ist dieser Mann mit dem raubtierhaften Charme, und warum fühlt sie sich so zu ihm hingezogen? Trotz aller Bedenken verbringt sie eine leidenschaftliche Nacht mit ihm, die sie so schnell nicht vergessen wird – auch, weil es am nächsten Morgen in Las Vegas nur ein Thema gibt: Eine Leiche wurde gefunden – und Jamie ist der Hauptverdächtige. Aber er war doch die ganze Nacht bei ihr, oder etwa nicht?

Meine Meinung:

Die Story ist scheinbar vertraut, ein junges, armes Mädchen verliebt sich in den steinreichen Badboy. Und doch ist hier alles ein wenig cooler, witziger und spannender. Denn Emma ist zwar nicht reich und hat einen echt fiesen Familien-Background, aber sie ist dafür extrem tough, cool und lässig drauf. Sie weiß um ihre Schwächen aber versteckt sich nicht dahinter. Ihr Vater ist Alkoholiker, die Mutter lebt bei einem neuen, reichen Mann, Emma muß sich um Haus und Laden kümmern. Und doch ist sie nicht unzufrieden mit ihrem Leben. Sie nimmt es hin, sie arrangiert sich damit und geht auch mit Lästerern und spöttischen Bemerkungen sehr gut um. Und so ist Emma einfach ein hinreißender Charakter und eine tolle Protagonistin, der man als Leser sehr gern folgt.

Als sie nun von ihrer Freundin auf diese Schnösel-Reichen-Party geschleppt wird, ist sie erst einmal genervt, aber, warum den reichen Kids nicht ihren Alkohol wegtrinken, um sie zu ärgern? Also versucht sie, das Beste aus der Situation zu machen. Und als sie auch noch diesen aufregenden, egozentrischen Typen ohne Berührungsängste kennen lernt, scheint der Abend gerettet. Sie verbringt eine heiße Nacht ohne Sex mit ihm, doch am Morgen ist er verschwunden.

Und dann ist nichts mehr wie es einmal war. In der Nacht gab es einen Mord und Emma steht mit allen Anderen auf der Beobachtungsliste der Polizei. Doch was ist wirklich passiert und wie steckt der heiße Typ da mit drin?

Es geht dann aber weniger um die Mordermittlung, der Mord ist eigentlich eher ein spannendes Beiwerk. Dadurch wirkt die Story weniger schmalzig, weniger künstlich. Die beiden Protagonisten sind extrem interessant, die Handlungen witzig, frech und unvorhersehbar.

Die Beziehung zwischen Emma und Jameson ist kompliziert, doch die beiden sind fest entschlossen, es irgendwie hin zu bekommen. Sie sind sich aber auch beide dessen bewußt, dass es nicht einfach werden wird. Es gibt keine rosarote Brille und keine nervigen „ich-entführe-dich-mit-meinem-privatjet“-Szenen. Alles wirkt sehr ungekünzelt, echt und real.

Ich hatte von Anfang an sehr viel Spass mit der Geschichte. Allerdings ist der Schluß wieder echt böse, so wie man es von Geneva Lee kennt… gemein… ich warte nun dringend auf Teil 2 😉

Von mir gibt es unbedingte

5 Sterne!

Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Buchfeeling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*