Labskaus ist Liebe

Etwas leichtere Lektüre nach Mord, Tod und blutrünstigen Monstern aus der Fantasywelt? Natürlich, damit kann ich auch dienen. Vor einiger Zeit habe ich euch von der Autorin Lieke van der Linden das Buch „Erdbeerzeit“ vorgestellt. Nun gibt es etwas Neues von der Autorin und ich freue mich, euch das Buch vorstellen zu dürfen:

Labskaus ist Liebe

oder Omas Briefe aus dem Jenseits

von

Lieke van der Linden

(ca. 157 Seiten)

Bildquelle und Klappentext:
www.liekevanderlinden.de

Klappentext:

Die alleinerziehende Sarah erbt von ihrer Großmutter ein kleines Geschäft für Wolle, Stoffe und Näh- und Strickzubehör in dem beschaulichen Dörfchen Sterndiek und zieht kurzentschlossen mit ihrer Tochter Maddie von Stuttgart an die Nordseeküste. Leider steht es um „Lizzies Wollparadies“ sehr schlecht und Sarah ist versucht, das Grundstück an den skrupellosen Bauunternehmer zu verkaufen, der im kleinen Sterndiek einen riesigen Freizeitpark und Hochhäuser bauen möchte. Dabei verliebt Sarah sich in den spröden Tierarzt des Ortes – und dann steht plötzlich auch noch der Vater ihrer Tochter vor der Tür, für den sie immer noch Gefühle hegt. Sarah muss sich entscheiden.

Meine Meinung:

 Sarah, eine Balletttänzerin in Stuttgart, verliert leider ihre Stelle, weil sie für eine Verlängerung des Vertrages zu alt geworden ist. Ohne Job und Idee, wie ihre weitere Zukunft aussehen soll, kommt das Erbe ihrer Großmutter wie gerufen. Sie hat den Wolle-Laden geerbt. in Sterndiek, einem kleinen Dorf an der Nordsee. Doch Sarah hat keine Ahnung von Wolle, vom Stricken oder vom Nähen. Und als sie sich mit ihrer hochintelligenten Tochter der Aufgabe stellen will, stellt sie schnell fest, dass die Finanzlage des Ladens alles andere als rosig aussieht. Das Geschäft alt und verschuldet, der Ort zwar verträumt schön, aber touristisch nicht erschlossen. Wie soll es weitergehen? Sollte sie das Geschäft vielleicht an den Bau“löwen“ verkaufen?

Und dann ist da noch der heiße Tierarzt, der es ihr irgendwie angetan hat. Und so beißt sich Sarah durch, mit tatkräftiger Unterstützung ihrer Tochter…. und kämpft sich durch verschrobene Gewohnheiten der Dorfbewohner, lernt sich gegen kleine Zickereien der örtlichen Vereine durchzusetzen und versucht, Sterndiek und ihr Geschäft vor dem drohenden Bauboom zu retten.

Von der ersten Seite an ist man gefangen in einer süsse Story über Mutterliebe, Neuanfang, skurile Dorfgewohnheiten und schrullige Dorfbewohner… und das Grinsen will kaum weichen.

Eine wirklich kurzweilige, amysante und liebenswerte Geschichte.

Ich möchte „Labskaus ist Liebe“

4 süße Engelchen geben.

Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*