Rauklands Blut

Die Raukland-Trilogie geht in die nächste Runde. Vom ersten Band “Rauklands Sohn” war ich wirklich begeistert. Diese außergewöhnliche Mischung hat es mir angetan und ich wollte nun wissen, wie es mit Ronan weiter geht… Darum stelle ich euch heute den zweiten Band vor:

Rauklands Blut

von

Jordis Lank

(ca. 302 Seiten)

Klappentext:

Ronan ist nach Raukland zurückgekehrt. Er erwartet, dass Broghan für den Mordversuch an ihm bestraft wird, doch er wird jäh enttäuscht: Sein Vater sieht auch in Broghan einen Anwärter auf den Thron. Die beiden ungleichen Kontrahenten führen einen erbitterten Kampf um die Gunst des Königs. Ronan rechnet fest mit dem Sieg, als Broghan ein ungeheuerliches Geheimnis aufdeckt.

Meine Meinung:

Das dramatische Abenteuer um den willensstarken Ronan geht weiter. Der junge Mann hat eine gewaltige Entwicklung durchgemacht, als er das Jahr auf Lannoch verbrachte. Zurück nach Raukland kehrt ein Mann, der von seiner neuen Liebe gestärkt ist und sicher ist, zu wissen, was er will. Er möchte nun allen beweisen, dass er stark genug ist, für Rauklands Thron. Doch sein Vater ist nicht im Mindesten beeindruckt von Ronans Sieg auf Lannoch, er sieht in ihm nach wie vor den Schwächling und demütigt ihn weiter. Und zu allem Übel hängt sich nun auch noch Broghan an des Königs “Rockzipfel”, denn er hofft, selbst den Thron besteigen zu können. Schließlich ist er dem König vom Wesen her viel ähnlicher. Auch Broghan ist hart, unnachgiebig und rachsüchtig.

Und so wird für Ronan die Rückkehr nach Raukland von Leid, Rachsucht, Angst und Wut überschattet. Die Menschen, die ihm am meisten am Herzen liegen, werden gedemütigt und immer wieder größten Gefahren ausgesetzt und Ronan selbst weiß bald kaum noch, wie er sich und seine Lieben beschützen kann.

Die Geschichte spitzt sich mehr und mehr zu, bis am Ende ein unglaubliches Ereignis Ronans Welt einstürzen läßt….

Ich kann kaum beschreiben, wie mich die Geschichte dieses jungen Mannes mitgenommen hat. Ronan ist ein Krieger mit Herz und die Angst und Wut, die Verwirrung und Mutlosigkeit, die er auf Raukland erfahren muß, haben mich mitgerissen.

Die Emontionen überfluten den Leser, ziehen ihn in die Story hinein und lassen ihn nicht mehr los. Die Verzweiflung Ronans, die scheinbare Ausweglosigkeit seiner Situation und die Wut haben mich manches mal regelrecht zittern lassen, beim Lesen.

Ein wahnsinnig spannendes, emotionales und fesselndes Buch voller spannender Wendungen und rauher Sitten… doch wie sagt Ronan immer wieder: “Raukland ist eben ein rauhes Land!”

Von mir bekommt “Rauklands Blut”

emotional-verzweifelte 5 Sterne.

Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Ein Kommentar

  1. Hallo Testengel,
    ich habe die Trilogie auch gelesen. Deine Charakterisierung von Ronan finde ich sehr gelungen. So schön hab ich das nicht in Worte fassen können. Die Wendungen in dem Buch fand ich auch gut – man hat wirklich nie vorhersehen können, wie das Buch ausgeht.
    Ich hatte das Glück, mit Jordis Lank ein Interview führen zu können, wenn du mal gucken magst: http://buchvogel.blogspot.de/2017/03/interview-mit-jordis-lank-raukland.html
    Grüße
    Daniela

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.