Teufel II – Engel des Todes

Die Luzifer-Chronik geht in die nächste Runde und ich freue mich sehr, zu einer der ersten Leserinnen gehören zu dürfen. Der erste Teil “Teufel” hat mir sehr gut gefallen, diese Mischung aus Fantasy und Realität war beeindruckend. Jetzt wird sich zeigen, ob es dem Teufel doch noch gelingt, die Menschheit zu beeinflussen:

Teufel – Engel des Todes

von

Markus Tillmanns

(ca. 205 Seiten)

Bildquelle und Klappentext: www.markustillmanns.de

Klappentext:

Wer bist du, dass du glaubst, du könntest die Welt verbessern?

Ein gefallener Engel wandelt über die Erde. Doch niemand bemerkt es. Nur Tabarie nimmt die Herausforderung an. Er kämpft um die Chance seines Lebens: Seine High-Tech-Stiftung soll die Welt zu einem besseren Ort machen.
Tabarie ahnt, dass er es mit dem Teufel selbst aufnehmen muss. Aber was plant Satan? Während der Engel des Todes nach der Macht greift, versinkt um Tabarie herum alles in Intrigen und Chaos.

Meine Meinung:

 Tabarie hat die Stiftung von Luzifer übernommen und kämpft hart darum, deren Image zu verbessern. Die Stiftung entwickelt neue Medikamente, besseres Saatgut und neue Düngemittel. Doch immer noch sind die Menschen skeptisch. Und auch Tabarie ahnt, dass nicht alle Mitarbeiter, die er aus der ehemaligem Belegschaft behalten hat, zu 100% auf seiner Seite stehen.

Und schon bald wird sein Verdacht bestätigt. Sonderbare Vorfälle lassen darauf schließen, dass jemand die Stiftung sabotieren will. Als dann auch noch ein Attentat mit mehreren Tote auf die Firmenzentrale geschieht, gibt es keinen Zweifel mehr: Es gibt Saboteure im den eigenen Reihen.

Tabarie setzt alles daran, die Schuldigen zu finden. Dabei gerät allerdings nicht nur er selbst in Gefahr.

Treibt Satan wieder sein böses Spiel mit den Menschen? Oder wer steckt wirklich dahinter?

Wieder einmal ist die Mischung aus realistischem Fanatismus und theologischer Fantasy einfach super gelungen. Es zeigt sich, dass nicht unbedingt ein Satan oder böser Engel die Befehle geben muß, sondern dass es oft genug einfach nur fanatische Menschen sind, die die Ideologie nach ihren eigenen Zwecken auslegen.

Alles spitzt sich immer weiter zu und am Ende des Buches gipfelt die Story in einem gewaltigen Showdown… mit einem sehr, sehr bösen Cliffhanger.. wie gemein!

Ein super spannend gelungenes Buch über die Macht einer höheren Macht, über die Beeinflußbarkeit der Menschen und über Größenwahn…

Ich war wieder mal schwer beeindruckt von dieser Mischung und kann dem Buch nichts anderes als

5 fanatische Luzifer-Sterne geben….

Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.