Ihre innersten Dämonen

Die Buchreihe um die Profilerin Andrea geht weiter…. Den ersten Band  „Am Abgrund seiner Seele“ und Band 2 „Armes reiches Mädchen“ hatte ich Euch bereits vorgestellt. Band 2 war hierbei in meinen Augen um einiges schwächer als der erste Teil. Darum bin ich sehr gespannt gewesen, wie der 3. Teil der Geschichte weitergehen wird…

Ihre innersten Dämonen

von

Dania Dicken

(ca. 440 Seiten)

Bildquelle und Klappentext: www.blog-und-stift.de/
Bildquelle und Klappentext: www.blog-und-stift.de/

Klappentext:

Andrea kehrt mit ihrer Familie nach Norwich zurück, da das Profiler-Team in London beschließt, Mitarbeiter in alle Landesteile zu schicken. Doch in East Anglia scheint anfangs alles friedlich zu sein und so hat Andrea wenig zu tun – bis plötzlich in den Broads die Leiche einer jungen Frau gefunden wird. Die Umstände ihres Todes erinnern die ermittelnden Beamten bis ins Detail an den Campus Rapist, der vor fünf Jahren sein Unwesen in der Gegend trieb.
Aber er kann unmöglich der Täter sein. Wer sonst hat soviel Detailwissen?

Die Polizei, allen voran Sergeant Christopher McKenzie, bittet ausgerechnet Andrea als diejenige, die den Rapist studiert hat, um Mithilfe. Gregory ist wenig erfreut, daß sie den Fall annimmt, der doch so viel mit ihrer eigenen Vergangenheit zu tun hat.
Doch sie tut es und kurz darauf wird ihr klar, daß sie ein Problem hat: Sie erhält per Post den Auszug aus einer Email, deren Autor sie zweifelsfrei als den Campus Rapist identifizieren kann. Der Text ist fünf Jahre alt, dreht sich um sie und macht ihr klar: Er hat nicht allein gehandelt.

Und sein Mitwisser ist wütend.

Meine Meinung:

Wieder einmal steht Andrea, die Profilerin im Mittelpunkt des Dramas. Ein Nachahmer des CampusRapist, dem Andrea vor 5 Jahren in die Hände fiel und nur mit sehr viel Glück entkam, hat es auf sie abgesehen. Doch dieses Mal ist Andrea spürbar gereift, hat mehr Erfahrung, kann besser mit der Situation umgehen und stellt sich der Aufgabe, das Monster zur Strecke zu bringen.

Trotz aller Stärke kann natürlich auch Andrea nicht jede Situation wegwischen und oft genug gerät sie an ihre Grenzen. Dies macht sie sehr autentisch und die Geschichte gewinnt dadurch an Tiefe.

Ich will ehrlich zugeben, dass ich das Buch mit einer großen Portion Skepsis begonnen habe. Ich mag keine Buch-Reihen, wo das Opfer immer wieder die selbe Person ist und man mit jedem Buch mehr und mehr in einen Strudel aus Depression und Mutlosigkeit gerissen wird.

Dania Dicken hat mit dem 3. Band der Profiler-Reihe aber sehr gut den Bogen bekommen von einem Opfer, das natürlich für immer mit den Folgen dieses Traumas zu kämpfen hat, zu einer sehr starken Frau, die sich von nichts unterkriegen lässt!

Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, bin mit Andrea und Greg, ihrem Ehemann, durch die Story gerast, habe gelitten, gehaßt, war wütend, traurig, ängstlich… eine Achterbahn der Gefühle!

Und am Ende geht der Leser mit Andrea und Greg durch die Hölle…

Für diesen atemraubenden, rasanten, bitterbösen und angstschweißerzeugenden Thriller gibt es von mir

5-Engelchen

5 Thriller-Engelchen.

Doch Vorsicht! Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven.. aber für Thrillerfans ein Highlight!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*