Lebendig

Eigentlich nur durch das aussergewöhnlich schöne Cover bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden:

Lebendig

von

Jack Ketchum

(ca. 224 Seiten)

Bildquelle und Klappentext: Heyne Verlag

Klappentext:

»Ihr erster Gedanke war, dass man sie lebendig begraben hatte. Dass sie sich in einem Sarg befand. Unter ihrem Rücken spürte sie Holz, und dicke Bretter auch zu ihrer Linken und zu ihrer Rechten, so nah, dass sie gerade noch den Arm heben konnte, um zu erfühlen, dass auch über ihr Holz war. Nie zuvor hatte sie Angst vor engen Räumen gehabt. Doch dieser Raum machte ihr große Angst.«

Das Buch:

Der Klappentext kann den Leser leider nur sehr unzureichend auf das vorbereiten, was ihn auf den nächsten über 200 Seiten erwartet…. auf jeden Fall ist das Buch total anders, als ich erwartet habe!!

Es schockiert, es ist brutal und unglaublich! Es fällt mir schwer, eine Rezension zu schreiben, ohne den Inhalt vorweg zu nehmen…

Im Grunde handelt es sich bei dem Buch aber um eine Mischung aus perverser SM-Story gepaart mit brutalen Gewaltszenen!

Es geht um einen Mann mit dem Drang zum Beherrschen, Erniedrigen, Foltern und …. Töten… und

es geht um eine Frau die versucht, ihren Lebenswillen nicht zu verlieren, ihre Hoffnung nicht aufzugeben und sich nicht brechen zu lassen.

Ein schockierendes Buch, nichts für Zartbesaitete.

Eine Sterne-Bewertung möchte ich hier auch nicht abgeben, denn keine Bewertung würde dem Buch gerecht werden.

Wenige Sterne, wegen der Brutalität im Buch? Viele Sterne, wegen der sehr autentischen Gefühle, die den Leser übermannen…. der starken Persönlichkeiten.. der Glaubhaftigkeit der Story…

Das Buch hat mich schockiert, bewegt, aufgeregt, traurig gemacht und überrascht….

Da mag jeder selbst entscheiden, ob er es wagen möchte, diese Story zu lesen…

xoxo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*