Michael Lindqvist – 1- In einer dunklen Nacht

 Die Autorin

Jo Hess

bot auf Facebook interessierten Horrorfans Rezensionsexemplare ihrer Geschichte

Michael Lindqvist – In einer dunklen Nacht

an. (ca. 60 Seiten)

Für mich als Horror- und Fantasy-Fan eine Aufforderung, der ich unbedingt nachkommen mußte.

Die Autorin selbst nenn ihr Werk ein “Horror-Splatter-Groschenheft”. Ich war sehr gespannt darauf.

Bildquelle und Klappentext: www.michael-lindqvist.com/

Klappentext:

Michael ist mit seinem Bruder Nick, sowie dessen Freunden Ben und Sandra auf dem Weg nach Italien. Ungeahnt kommen sie nachts auf einer einsamen Landstraße vom richtigen Weg ab. Da taucht plötzlich ein kleines Dorf aus dem Nebel auf. Die Vier scheinen gerettet. Doch da verschwindet Sandra spurlos und auch mit den Einwohnern des Dorfes scheint etwas nicht ganz in Ordnung zu sein.
Als Michael hinter das Geheimnis der Menschen dort kommt, ist es fast schon zu spät. Denn jetzt geht es für ihn und die anderen um Leben und Tod…

Das Buch:

Eine herrlich spielerische Schreibweise reißt den Leser sofort mit und nimmt uns mit auf eine Reise, die so jederzeit passieren könnte… und so niemals passieren würde…. oder?

In der Ich-Erzählung begleiten wir Michael, seinen Bruder Nick und dessen Freunde auf einen Ausflug, der sein ganzes Leben verändern wird.

Glaubt Ihr an Werwölfe? Wie würden sie sich wohl verhalten, wenn sie heute leben würden? Was würden sie tun, um ihren Jagdtrieb ausleben zu können?

Ein wenig zaghaft schildert die Autorin den Horror und so kann bei mir der Schmerz nicht wirklich fühlbar herüberkommen. Eigentlich schade.

Ich hätte mir von einem “Horror-Splatter-Groschenheft” mehr fühlbares Grauen gewünscht! Der Schmerz und die Angst können einem beim Lesen ruhig den Atem rauben. Das hat diese Geschichte leider nicht geschafft.

Ich hatte das Gefühl, die Autorin hat sich nicht so recht an den Schritt von Mainstream zu Splatter herangetraut.

Ich werde mir mal den 2. Band kaufen und schauen, ob sich die Geschichte in die richtige Richtung entwickelt.

Die Schreibweise und Phantasie der Autorin gefällt mir jedenfalls sehr gut!

Von mir

Horror-Sterne. Bitte ruhig mutiger werden und mehr Gefühl  Grauen reinbringen….

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.