Das Dornenhaus – Lesley Turney

Von einer lieben Freundin bekam ich mal wieder ein Buch im Hardware-Format.
Da ich nur noch ebooks lese, müssen “echte” Bücher schon besonders sein, damit ich sie lese.
Genau so ein Schatz ist

DAS DORNENHAUS

von Lesley Turney

(480 Seiten)
Bildquelle und Klappentext: PIPER Verlag
Klappentext:
Jedes Haus hat sein Geheimnis, jede Freundschaft ihren Preis.
Hannah glaubt, Gespenster zu sehen, als sie eines Tages ihrer Jugendfreundin Ellen gegenübersteht. Denn Ellen ist vor langer Zeit, im Alter von achtzehn Jahren, ums Leben gekommen. Um Klarheit zu gewinnen, reist Hannah zurück an den Ort ihrer Kindheit, ans Meer nach Cornwall. Um jeden Preis muss sie herausfinden, was damals wirklich geschah – in Ellens Elternhaus, dem “Dornenhaus” …
Das Buch:
Von der ersten Seite an war ich gefangen im Alptraum der Frau Hannah, die glaubt, ihre tote Freundin an ihrer Arbeitsstelle gesehen zu haben.
Geschickt versteht es die Autorin, die Wahrheit zu verschleiern, den Leser im Ungewissen zu lassen und trotzdem so viele Hinweise zu streuen, dass man das Buch kaum weglegen kann.
Seite für Seite steuert der Leser zusammen mit Ellen und Hannah der Katastrophe entgegen.
Die Kapitel springen von der Vergangenheit in die Gegenwart und zurück.
Anfangs ein wenig verwirrend, findet man dann aber schnell in die Schreibweise hinein.
Langsam, quälend langsam werden die Geheimnisse der Vergangenheit enthüllt.
Bis zur letzten Seite bleibt die Spannung bestehen, weiss der Leser nicht genau, was wirklich geschah und was es mit der geheimnisvollen Frau in Hannahs jetzigem Leben auf sich hat.
Ist sie Ellens Geist, lebt Ellen gar noch oder wird Hannah wahnsinnig?
Ein sehr, sehr faszinierendes, spannendes und tragisches Buch.
Unbedingt lesenswert!
xoxo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.