BENUTZT – Mark Franley

Irgendwie “zufällig” ist das Buch

Benutzt

(Mike Köster – 2)

von Mark Franley 

auf meinem Reader gelandet….
(ich hatte es bei einem grossen online-Buchhändler in den Ranking-Listen gesehen, die ich immer mal auf der Suche nach Neuem durchschaue…)
und irgendwie hat mich der Klappentext angesprochen… ein Glück!!
Ich habe einen Schatz gefunden!

Klappentext:
Fassungslos müssen die beiden Kommissare Köstner und Groß dabei zusehen, wie tausende Menschen in den perfiden Plan eines Entführers hineingezogen werden. In seinem Spiel „Die Drei”, nutzt er die abgestumpfte Sensationsgier der Medien gnadenlos aus und bringt Menschen wie dich und mich dazu, folgenschwere Entscheidungen zu treffen.Im Laufe der Ermittlungen wird der Fall immer undurchsichtiger. Die Grenzen zwischen Opfern und Täter verschwimmen mehr und mehr, denn „Unschuld” ist nur noch ein leeres Wort!
Das Buch:
Die Handlung…. ist erschreckend, grausam und glaubhaft….
und das Schlimmste: Ich als Leser habe mich genauso schuldig gefühlt wie das Publikum des “Spiels”… denn… wenn ich so ein Buch mit Genuss lese, bin ich dann besser als die, die ich in dem Buch instinktiv verurteilen würde?
Wirklich erschreckend… wie der Mensch so tickt…
Ich habe das Vorgängerbuch bewusst nicht gelesen, in dem es ebenfalls um die gleichen Kommissare geht, diese aber persönlich involviert sind, (ich bin irgendwie gesättigt an Büchern, in denen die Kommissare zu Opfern werden) doch das stört nicht.
Die Vergangenheit wird kurz angerissen und das reicht eigentlich, um sehr schnell in die Handlung zu kommen.
Zur Geschichte selbst möchte ich gar nicht so viel verraten… es ist auf eine Art grausam, ohne detaillierte Beschreibungen von Mord und Verstümmelung….
….es ist psychisch grausam… und genau das macht auch den Reiz dieses Buches aus.
Die Handlung ist neu, unverbraucht und wird mit jeder Seite spannender….
Ich konnte das Buch schon nach 20 Seiten einfach nicht mehr aus der Hand legen!
Die Schreibweise des Autors finde ich sehr gelungen, rasant, ehrlich und einnehmend. Der Leser fühlt sich sofort drin im Geschehen.
Der Epilog hätte für meinen Geschmack ruhig noch ein wenig ausführlicher geschrieben werden können…
aber irgendwie hat es auch schon wieder was, wie wir in kurzen, knappen Sätzen erfahren, was aus den Protagonisten wurde….
Ich jedenfalls werde mich gleich nach weiterem Lesestoff von Mark Franley umsehen….
und das kam in letzter Zeit wirklich nicht bei vielen Autoren vor.
xoxo

weitere Beiträge

Der Outsider

Ich liebe ja die Bücher von Stephen King. Von seinen neuen Büchern habe ich leider

Gschlamperte Verhältnisse

Die Kalte Sofie ist zurück! Gibt es nun endlich ein Ende für die gschlamperten Verhältnisse?

Feral Moon 3 – Die brennende Krone

Nachdem mich der zweite Teil dieser Reihe "Der schwarze Prinz" begeistert hat, wollte ich natürlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*