FIDA

Der Luzifer Verlag bietet Bloggern die Möglichkeit, Bücher aus seinem Bestand als Rezensionsexemplar zu erhalten und vorzustellen. Ich habe mich beworben und durfte mir ein Buch auswählen.
Der Verlag wirbt auf seiner Website mit dem Satz:
 Luzifer Verlag –  “Nix für Angsthasen!”
Dieser Herausvorderung habe ich mich gern gestellt und mir das Buch

FIDA

von Stefanie Maucher

ausgesucht.
Bildquelle und Klappentext: Luzifer Verlag
DIE AUTORIN:
 Stefanie Maucher  wurde 1976 in Stuttgart geboren und lebt mit einem Mann und zwei Kindern in Baden Württemberg. Mit dem Schreiben erfüllte sie sich ihren Lebenstraum. Sie veröffentlichte bereits einige Romane.
DAS BUCH:
Stell Dir vor, Deine 13-jährige Tochter verschwidet nach einem Besuch in der Stadtbücherei spurlos. Keiner hat je wieder eine Spur von ihr gefunden. Der einzige Verdächtige entpuppt sich schnell als unschuldig.
Wie weit würdest Du gehen, um Deine Tochter zu finden?
Dieses Buch hat mich tief bewegt, mehr, als ich es mir nach den ersten Seiten hätte träumen lassen.
Anfangs verwirrt die unterschiedliche Schreibweise der Autorin. Der Leser springt zwischen dem Zeitpunkt der Entführung vor einem Jahr und dem Jetzt bei den Eltern, hin und her.
Die Kapitel, in denen es um die Eltern, speziell die Mutter  geht, sind in kurzen, prägnanten Sätzen geschrieben, es liest sich ein wenig abgehackt, stockend, hilflos.
Dann wieder Kapitel, bei denen wir das Mädchen verfolgen, die Vergangenheit, flüssig geschrieben, locker, leicht und dramatisch.
Schnell wird klar, warum die Autorin diese unterschiedlichen Schreibstile gewählt hat… im Laufe des Buches zieht einen die hilflose, atemlose, ein wenig wirre Schreibweise der Mutter-Sicht immer mehr in den ganz natürlichen Strudel aus Selbstvorwürfen, Hilflosigkeit, Angst und Qual! Immer mehr gewinnt auch beim Leser die Hilflosigkeit und Verzweiflung die Oberhand!
Und aus der Sicht des Mädchens lesen wir von Dingen, die man seiner ärgsten Feindin nicht wünscht!
Am Ende konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen… ich habe die 190 ebook-Seiten in 2 Tagen gelesen und bin jetzt so geschockt von diesem Buch, dass ich zum ersten Mal unschlüssig bin, was ich als nächstes lese…
So etwas ist mir noch nie passiert..
Aber nach dieser Lektüre kann ich einfach nicht nahtlos zu einem lustigen Fantasybuch wechseln…
Ein wahnsinniges Buch… wahnsinnig spannend, fesselnd und mitreißend geschrieben, voller Gefühl, wie es nur eine echte Mutter empfinden kann.
Absolut lesenswert und 5 Sterne wert!!!
 
xoxo

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.