Bastei Lübbe, LYX

Preppy – Er wird dich erlösen

Die King-Bücher finde ich super… die Preppy-Reihe davon hat mich begeistert… doch der letzte Teil hatte ein Ende, was ich absolut furchtbar fand und daher hatte ich mir vorgenommen, keinen weiteren Teil mehr von Preppy zu lesen.. bis ich eine Antwort auf meine Amazon-Rezension erhielt, dass ich den 3. Teil unbedingt lesen sollte.. nun denn… ich versuche es noch einmal mit Preppy…

Preppy – Er wird dich erlösen

von

T. M. Frazier

(207 Seiten)

Bildquelle und Klappentext:
Bastei Lübbe Verlag

Klappentext:

Es geht nicht immer darum, für wen du sterben würdest. Manchmal geht es auch darum, für wen du töten würdest. Und ab und zu einfach nur darum, für wen du leben würdest.

Für Preppy und Dre war das Glück zum Greifen nah. Doch ein unachtsamer Moment genügt, dass plötzlich alles wieder auf dem Spiel steht. Dre ist verschwunden, und Preppy weiß nicht, ob er sie jemals wiedersehen wird. Doch aus dem fremden Mädchen von damals ist seine Liebe, seine Frau, seine Familie geworden – alles was zählt. Und Preppy wird nicht aufgeben, bevor er sie gefunden hat.
Er wird seine Familie retten – und sich bitter rächen!

Meine Meinung:

Nachdem Dre mal wieder in Bedrängnis ist, geht Preppy auf den Kriegspfad. Jeder, der ihr oder ihm schaden könnte, wird überprüft und „bearbeitet“. Doch nach einer erstaunlichen Entdeckung scheint die Welt wieder in Ordnung.

Und dann ist da auch noch Kevin, Preppys vermeintlicher Bruder. Ist er es wirklich und steht er hinter Preppy? Oder will er der jungen Familie schaden? So ganz trauen kann man ihm auch als Leser bis zum Schluß nicht.

Die Geschichte ist wieder gespickt mit vielen Grausamkeiten, starken Emotionen und wilden Sex. Es scheint ja in den Büchern generell so zu sein, dass der Sex nur dann richtig heiß ist, wenn mindestens einer der Beteiligten schwer verletzt ist und starke Schmerzen hat. Auch ist das Verlangen nach Sex dann am Größten, wenn akute Gefahr für Leib und Leben besteht. Ich meine, geht sicher jedem so, wenn er schwer verletzt ist, er ein Messer an der Kehle hat und seinen Mann wütend sieht, was ist dann der erste Gedanke? Hach, was ist er doch heiß! Klar.

Und so hat mich die Story zwar mitgerissen, aber nicht mehr überzeugt.

Die Idee war konstruiert gewalttätig und sexuell unglaubwürdig.

3 Sterne

Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Buchfeeling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*