Allgemein, historisch, love, selfpublisher

Die Bestimmung der purpurnen Distel

Schon der erste Teil dieser wundervollen Geschichte hat mich umgehauen! „Das Herz der purpurnen Distel“ hat mich gepackt und nicht mehr losgelassen. Umso erfreuter war ich, als ich erfuhr, dann nun eine Fortsetzung der Geschichte auf dem Markt ist:

Die Bestimmung der purpurnen Distel

von

Sophie Morrison

(ca. 479 Seiten)

Bildquelle und Klappentext:
Sophie Morrison

Klappentext:

Die Britischen Inseln, 1650

Nachdem Kendra MacAllan nach Schottland zurückgekehrt ist, versucht sie, sich mit dem Gedanken an ihre bevorstehende Heirat mit dem Clan-Verbündeten Kilian MacDonald anzufreunden. Doch kann und will sie ihren geliebten Pferdezüchter Finley MacCarter nicht vergessen.

Entgegen dem Willen ihres Vaters beschließt Kendra, ihrem Herzen zu folgen, und begibt sich auf eine spannende Reise voller Abenteuer. Auf ihrem Weg trifft sie auf die geheimnisvolle Heilerin Moira Blair. Dabei ahnt Kendra nicht, welche Gefahr diese neue Bekanntschaft mit sich bringt.

Derweil ist Duncan MacAllan außer sich vor Wut über das Verschwinden seiner Tochter. Er macht sich auf die Suche nach Kendra und hofft, dadurch sein großes Geheimnis vor ihr wahren zu können.

Auch Finley MacCarter bleibt nicht untätig und sucht Mittel und Wege, Kendra MacAllan zurückzugewinnen. Hierbei verkennt er jedoch die unmittelbare Bedrohung, die seine gesamte Welt zum Einstürzen bringen könnte.

Werden es Kendra und Finley schaffen, zueinander zu finden?

Meine Meinung:

Angefangen und nicht mehr weggelegt, so ging es mir mit diesem Buch…

Achtung: Spoiler auf Teil 1, falls Ihr ihn noch nicht kennt….

Nach dem traurig-dramatischen Ende von Teil 1 muß Kendra als ohne Finley, ihrer großen Liebe, klar kommen. Sie versucht sich sogar einzureden, dass die Ehe mit Kilian eine gute Idee ist. Sicher, Kilian ist gut anzusehen, nett und er liebt sie. Er würde ihr jeden Wunsch erfüllen… und doch hängt ihr Herz untrennbar an Finley.

Nach einem folgenschweren Ereignis beschließt Kendra deshalb, heimlich aus der Burg zu fliehen und zu Finley zu gehen. Was wie ein spannendes Abenteuer mit romantischem Ausgang beginnt, wird schnell zum Alptraum für die junge Frau.

Allein in den schottischen Highlands lauern Gefahren auf Kendra, von denen sie nie geahnt hätte. Doch sie findet auch unerwartet Hilfe.

Die Geschichte ist wieder einmal fesselnd bis zur letzten Seite. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe es ruck zuck durch gehabt.

Kendra´s Stärke und Finley´s Fürsorge und Sorge machen die Story unheimlich emotional und ehrlich. Ich hatte zu jeder Zeit das Gefühl, direkt mitten im Geschehen zu sein. Das harte Leben dieser Zeit und die Entbehrungen und Gefahren werden ebenso lebhaft dargestellt wie der Stolz der schottischen Clans und ihren Zusammenhalt innerhalb des Clans.

Ich bin wieder einmal begeistert, entzückt und verzaubert von diesem traumhaft guten Buch!

Ich kann euch diese Reihe sehr ans Herz legen.

Von mir gibt es für „Die Bestimmung der purpurnen Distel“

5 gigantisch gute Sterne!

Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Buchfeeling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*