Allgemein, Humor

Seeblick kostet extra

Vor einiger Zeit hat mich schon „Seezeichen 13“ sehr amysiert. Nun gibt es einen neuen Band und ich freue mich, euch heute vorstellen zu dürfen:

Seeblick kostet extra

von

Christiane Kördel

(ca. 300 Seiten)

Bildquelle und Klappentext:
www.christiane-koerdel.de

Klappentext:

Wenn der Drahtzieher des letzten Mordes auf freien Fuß kommt, und am selben Tag der leitende Kripoermittler tot im Gartenhaus liegt, kann das kein Zufall sein. Meint Ines Fox und ermittelt wieder. Die Hobbyermittlerin wittert die zweite Chance, ihren Widersacher hinter Gitter zu bringen. Ein Aufwasch denkt sie, doch ihr persönlicher Moriarty wirft ihr Knüppel zwischen die Beine. Ines hat mit Irrungen in Liebesdingen und Chaoswellen zu kämpfen, die gegen Konstanz branden. Als die Imperia, das Konstanzer Wahrzeichen, sinnbildlich erschlagen und Ines samt Einwohnerschaft verflucht wird, will alles, dass die Heldin mit Hund die Stadt verlässt. Doch Ines trotzt. Wie lange noch? Und zu welchem Preis?

Meine Meinung:

Mit der Freilassung ihres ärgsten Feindes beginnt für Ines ein neues, böses Spiel. Sie wird hineingezogen in einen Kampf, den sie nicht vermeiden, den sie nicht beeinflussen und den sie nicht stoppen kann.

Doch Ines wäre nicht die Hobbyermittlerin, die sie nun mal ist, wenn sie sich von so einer Kleinigkeit stoppen lassen würde. Und so kämpft sie gegen eine Naturkatastrophe, gegen die Vernichtung der Stadt Konstanz, gegen einen wütenden Mob und gegen einen unbekannten Mörder…. Ja, Ines hat es nicht leicht.

Und auch in Dingen Liebe geht es auf und ab… denn nachdem mit Dr. Frieder alles zum Besten steht, taucht David wieder auf.. David ihr Ex… ihre große Liebe.

In gewohnt lockerer Schreibweise rast der Leser mit Ines durch dieses Chaos an Ereignissen und Gefühlen. Die Mobbing-Atacken über die sozialen Medien sind erschreckend und die Reaktionen der Bevölkerung auf diese Hetzjagd angsteinflößend real.

Ines´s reale Träume sind nach wie vor ein wenig befremdlich, man könnte sich aber daran gewöhnen. Wenn sie aber im Traum an etwas denkt was vorher war, zu dem Ereignis schwenkt, was vor Wochen war, wie sich ein Gespräch entwickelt hat, was dazu führte dass… was kommen wird wenn…. dann ist vom Leser höchste Konzentration gefordert. Da habe ich dann doch mal den Faden verloren und wußte nicht recht, ob ich noch im Traum bin oder davor oder danach….

Die konstanzer Dialekt-Gespräche sind zwar stellenweise sehr lustig, wenn aber die Monologe zu lang werden, verliert der Nicht-Konstanzer schnell den Faden und versteht nur Bahnhof. Hat mich dann auch mal ein wenig aus dem Tritt gebracht.

Der Verlauf der Story ist wahnsinnig spannend, rasant und immer wieder überraschend. Die Protagonisten haben ihren ganz eigenen Charakter, sind zwar überzeichnet, aber dadurch trotzdem total glaubhaft. Das Verwirrspiel ist perfekt und das Ende…. yess….

Ich möchte dem zweiten Teil um Ines Fox und ihre Hobby-Ermittlerkünste

4 tolle Sterne geben.

Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.