fantasy, selfpublisher

Garlyn – Das Schattenherz

Ein aufregendes Experiment geht in die nächste Runde. Die Science-Fiction-Reihe um den Crondar Garlyn hat mich auch nach 2 Hörspielen nicht losgelassen. Und weil es Buch 3 noch nicht als Hörbuch gibt, habe ich zum ersten Mal überhaupt ein Science-Fiction-BUCH gelesen. Wie es mir gefallen hat und ob mich Garlyn auch in Buchstaben in seinen Bann ziehen konnte? Lest selbst:

Garlyn: Das Schattenherz

von

Dane Rahlmeyer

Bildquelle und Klappentext:
Dane Rahlmeyer

(ca. 562 Seiten)

Klappentext:

Auf der Suche nach Heilung für die sterbende Welt Skaya geraten Garlyn und seine Freunde in eine völlig unbekannte Region des Schattenraums, aus der es kein Entkommen gibt: den Narbenraum.

Sie sind nicht allein: Hunderte Wesen aus anderen Zeiten und Universen sind mit ihnen hier gestrandet und kämpfen um ihr Überleben. Denn in der Finsternis gibt es eine fremde Lebensform, die Jagd auf die Gestrandeten macht und sie einen nach dem anderen vernichtet.

Ohne zu wissen, wem sie trauen können, muss Garlyn eine Entscheidung treffen, die ihn und die anderen Gestrandeten entweder retten wird – oder ihren Untergang besiegelt.

Meine Meinung:

Kaum die erste Seite gelesen, hat mich Garlyn mit dem Traktorstrahl der Vago gepackt und ins Schattenreich gezogen. Und bis zur letzten Seite konnte ich mich dem Sog nicht entziehen…

Der Ausweg aus dem Schattenreich scheint nahe, eine unbekannte Öffnung im Raum könnte der Ausgang sein, den Garlyn und seine Gefährten so lange gesucht haben. Doch was sie hinter der Raum-Zeit-Veränderung erwartet, übersteigt all ihre Erwartungen… nur leider nicht im Positiven.

Gefangen in einem Nebenraum des Schattenraums, dem Narbenraum, findet die Besatzung der Vago weitere Gestrandete, oder besser Gefangene dieses Raumes. Denn ein Entkommen scheint aussichtslos. Viele Raumschiffe aus den unterschiedlichsten und unvorstellbarsten Galaxien sind hier gestrandet und suchen seit Jahrhunderten nach einem Ausweg. Und es gibt noch eine weitere Bedrohung. Eine unbekannte Lebensform, die den fremden Raumschiffen den Krieg erklärt hat und Jagd auf diese macht.

Aber Garlyn muß sich einer noch viel größeren Bedrohung stellen, die ihn ganz persönlich (be)trifft. Er kommt an Grenzen, die unvorstellbar sind und für viele Wesen unvorstellbares Leid bedeuten. Denn endlich lernt Garlyn das wahre Erbe der Crondar kennen, ihre Intentionen und ihr Geheimnis.

Auch Kirai muß sich einer Herausforderung stellen, die ihre Liebe zu Garlyn und alle ihre Entscheidungen infrage stellt.

Ein wirklich wahnsinnig spannendes Rennen gegen die Zeit beginnt und ein nervenaufreibender Kampf um die Vorherrschaft über die Graue Flotte.

Die Charaktere sind so glaubhaft, die egoistischen, verbohrten Admiräle und die vollkommen verblendeten, blind gehorchenden Sklaven, man möchte sie oft genug anschreien, „Hört doch auf! Schaut euch um! WAS SOLL DAS!“

Man sieht die Wesen vor sich, wenn Dane Rahlmeyer sie beschreibt, ihre Besonderheiten, ihre Eigenarten und obskuren Raumschiffe. Ein Feuerwerk der Fantasie!

Ich war wirklich gefesselt und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Zu keiner Zeit war es mir zu technisch oder zu ausführlich. Das Buch hat in meinen Augen genau das richtige Maß an technischen Infos und Ausführungen, um alles zu verstehen und sich vorstellen zu können.

Es ist einfach nur genial und ich habe jede Seite genossen!!!

SO macht Science Fiction Spaß!!

5 Sterne für absoluten Lesespass mit Suchtfaktor!!

Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung von www.buchfeeling.de weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

#sciencefiction #abenteuer #fantasy