Bastei Lübbe, erotic, Erotik - Ü18, LYX, thriller

Soulless

T. M. Fraziers Bücher sind anders. Wild, rauh und unbarmherzig. Nach Lawless war ich nicht sicher, ob ich noch weiteren Schmerz von Thia ertragen könnte. Doch irgendwie war ich dann doch neugierig, wie es weiter geht.. und darum stelle ich euch heute vor:

Soulless

Band 4 der King-Reihe

von

T. M. Frazier

(ca. 339 Seiten)

Bildquelle und Klappentext:
www.luebbe.com

Klappentext:

Er ist Freude und Schmerz, Frieden und Krieg, mein Leben und meine Liebe.
Bear hatte einst geschworen, Thia gegen alle Gefahren zu beschützen. Dass sie einmal ihr Herz an den geächteten Biker mit Engelsgesicht verlieren könnte – und er sich auf der Suche nach einem Ausweg für sie opfern würde –, hätte sie niemals für möglich gehalten. Erneut auf sich allein gestellt und ohne Hoffnung, ihn jemals wiederzusehen, ist jeder Tag für Thia unerträglich. Doch die Gefahr ist längst nicht gebannt: Bears Vergangenheit droht sie beide einzuholen, und Thia muss sich fragen, ob ein Leben an Bears Seite vielleicht die größte Gefahr für sie bedeutet …

Meine Meinung:

Traurig und einsam wartet Thia monatelang auf Bear. Er ist ihretwegen im Gefängnis und niemand weiß, ob und wann er wieder herauskommt. Denn er wird des Mordes beschuldigt. Außerdem ist der MC hinter ihm her. Thia ist klar, wenn es den Brüdern des Motorradclubs gelingt, ins Gefängnis zu gelangen, werden sie Bear töten. Und so hofft man als Leser immerzu, dass Thia keine Dummheiten macht und wie versprochen auf Bear wartet. Doch irgendwann ist auch für Thia die Zeit des Wartens vorbei… und plötzlich ist nichts mehr, wie es einmal war… denn Bear steht vor ihr… und hat eine wahnsinnige Mission!

Menschen werden sterben, Vertrauen wird gebrochen, Familie wird zerstört und Freundschaften auf eine harte Probe gestellt. Und zwischen all der Angst, dem Hass und der Zerstörung sucht Thia ihren Platz.

Frau Frazier wäre nicht Frau Frazier, wenn nicht auch in diesem Buch die Frauen körperliche Schmerzen erleiden müßten. Und so bekommt Thia mal wieder eine gehörige Portion Folter ab..  was mich dieses Mal einfach nur genervt hat. Denn viel zu schnell ist alles vergessen, die Nachwirkungen so einer Behandlung werden weggewischt und alles wird gut…..

Die Story an sich hat mir gut gefallen, die Liebesgeschichte zwischen Thia und Bear ist gewaltig, tiefgreifend und alles verändernd. Dass es bei einer Story über einen gewalttätigen Motorradclub auch Mord, Schmerz und Hass gibt, ist klar. Aber dass immer wieder die eher unbeteiligten Frauen wirklich übel zugerichtet werden und daraus schon am nächsten Tag wie ein Phönix aus der Asche auferstehen, ist irgendwann nur noch unglaubwürdig und unnötig für die Story. Ich habe die Szene dieses Mal einfach überblättert.  😉

Und weil eben die Gewaltszene (es ist eigentlich nur eine solcher Szenen in diesem Buch) irgendwie überflüssig und übertrieben ist, ziehe ich dem Buch einen Stern ab.

Daher bekommt die Fortsetzung von Thias und Bears Liebesgeschichte von mir

3 Sterne.

Sämtliche Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.